Zerknittert und verkatert

Seite 2 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Avarion am Do 20 Nov 2014, 21:39

Der Krieg machte keine Pause, schien an intensität am Portal zugenommen zu haben. Von dem ersten Trupp der sich den Weg frei gekämpft hatte und durch das Portal getreten war, fehlte jede Spur und selbst vor dem Tor hatte sich die Lage noch immer nicht beruhigt. In unregelmäßigen Abständen kamen immer neue Verletzte rein, so auch jetzt.
Bereits vor dem Zelt warten hektische Stimmen zu hören, die nach einem Heiler riefen. Dann wurde der Eingang aufgerissen und man trug mehrere Verletzte hinein, die teils mehr, teil weniger schlimm verletzt waren. Aber alle schienen dem selben zum Opfer gefallen zu sein. Eine Explosion musste unmittelbar in ihrere Nähe detoniert sein. Er roch nach verbranntem Fleisch, Asche und Eisen. Zwei leicht verletzte trugen auf einer Trage noch einen weiteren hinein, schwere verbrennungen hatten die Rüstung zerfetzt, so das kaum noch etwas von ihr zu erkennen war. Reglos lag der Mann da, als ob schon jetzt jegliches Leben ihn verlassen hatte. Unter dem ganzen Dreck, Blut und Russ war nicht einmal mit sicherheit zu erkennen, ob es ein Mann oder nicht doch eine burschikose Frau war.
avatar
Avarion

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 22.06.14

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Garithes am Do 20 Nov 2014, 22:13

Sofort setzt bei Garithes die Routine ein. Er bellt den Helfern Befehle zu, wer wohin gelegt werden sollte und untersuchte erst alle oberflächlich. Am schlimmsten hatte es den Elfen getroffen, der als letztes gebracht worden war.
Einen Moment überlegte Garithes, ob es überhaupt noch Sinn hatte…mehr als die Hälfte der Haut des Verletzen war verbrannt…wenn er es überhaupt schaffte dann…
Der alte Mann räusperte sich und verscheuchte den Gedanken. Nein. Er würde kämpfen, um jeden von ihnen. „Tenebra…ich brauche dringend Kochsalzlösung. Sonst verreckt der hier schneller am Schock als wir ‚eiserne Horde‘ sagen können.“ Er selbst schloss die Augen, die Hände schwebend über dem Brandopfer, hochkonzentriert und begann die Zauber zu weben, mit denen er hoffte den Patienten retten zu können.
avatar
Garithes

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 44

Charakter der Figur
Fraktion:
Gilde:
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Avarion am Do 20 Nov 2014, 22:19

Noch immer regte sich der Mann nicht und die Reste seiner Rüstung hing in Fetzen an ihm. Man konnte weder einen Rang noch eine Zuordnung erkennen, in welche Einheit er gehörte. Die schwarzen Haare am Kopf waren an einer Seite stark verbrannt und hatten sich teilweise mit der Haut vereinigt. Ein Ritter offensichtlich, vielleicht ein Paladin der seinen rettenden Schild zu spät heben konnte. Auf einer Armschiene konnte man eine Gravur im Metal erkennen. Ein Hirsch und ein Mond.
avatar
Avarion

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 22.06.14

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Garithes am Do 20 Nov 2014, 22:25

Zauber um Zauber webte der Priester, strengte sich an.
Es dauerte mehrere Minuten, bis er die Augen wieder öffnete. Er keuchte heftig. Erst da viel sein Blick auf die Armschiene. „Bei Malorne…“, keuchte er und riss die Augen weit auf.
Er starrte dem jungen Mann ins Gesicht. Einer seiner Brüder. Hier lag einer seiner Glaubensbrüder.
„Tenebra?“, krächzte er nochmal, dieses Mal mit hörbarer Aufregung in der Stimme.
„Einen Zugang…schnell.“ Während er mehrfach tief durchatmet und sich auf den nächsten Schwung Zauber konzentriert, sieht er zu einem der leichter verletzen. „Name des Patienten?“, will er wissen.
avatar
Garithes

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 44

Charakter der Figur
Fraktion:
Gilde:
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Avarion am Do 20 Nov 2014, 22:34

Die anderen Verwundeten sahen sich an und dann zu Garithes. "Keine Ahnung." sagte der erste und sah zu seinem Kollegen. Dieser hob abwehrend die Hände und schüttelte den Kopf. Scheinbar wusste keiner von ihnen um wen es sich handelte. Der Verwundete selber hustete und regte sich, schien sich augenblicklich zu verkrampfen und zu zittern. Eines seiner Augen öffnete sich und blickte erkennungslos in die Lehre. Dann ergriff auch von dem Augenlid ein zittern und verdeckte das ungewöhnliche Gelb der Iris wieder.
avatar
Avarion

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 22.06.14

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Garithes am Do 20 Nov 2014, 22:48

Gelb…ein helles, leuchtendes Bernsteingelb…
Vor Garithes innerem Auge sah der alte Mann ein junges Mädchen vor sich her springen, tobend am Strand eines Sees, langes rotes Haar wehte wie eine Fahne. Nairy. Seine älteste Tochter. Sie hatte ebensolche Augen. Exakt solche Augen. Aber Nairy war nicht bei der manus.
Dafür aber…
Die nächsten Sekunden erschienen Garithes auf die Ewigkeit aufgedehnt. Wie ferngelenkt hob er die Hand und zog das Augenlied des rechten Auges beim Patienten auf, betrachtete die Iris einen Moment und zog die Hand dann im gefühlten Zeitlupentempo zurück.
Etwas im Priester rückte ein Stück zur Seite…nein es rückte weit fort. Leichenblass konzentrierte er sich wieder und begann stabilisierende Zauber zu wirken. Doch dieses Mal nicht kontrolliert und dosiert, sondern in einer wahren Flut von Licht, die es kaum möglich machte hinzusehen.
Der alte Mann drehte total durch.
avatar
Garithes

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 44

Charakter der Figur
Fraktion:
Gilde:
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Wayara am Fr 21 Nov 2014, 10:57

Tenebra legte schlagartig ihre Schreibutensilien zur Seite und gab den Helfern die Anweisung Garithes umgehend vom Verwundeten zu entfernen. Für so eine zierliche Person konnte sie äußerst herrisch und durchaus auch laut sein.

„Garithes…was tust du da?“


Sie warf dem alten Mann einen strengen Blick zu und begann sich nun selbst um die Verletzungen des Fremden zu kümmern.

„Wenn du deine Kräfte nicht kontrollieren kannst bist du hier nicht zu gebrauchen…Wie kommst du darauf, dass du hier wild magisch herumspielen kannst? Die Schlachten werden nicht weniger und auch die Wunden werden nicht kleiner…“


Sie klang wirklich wütend, sah den Alten aber immer noch nicht an, sondern machte sich stattdessen daran jede einzelne Wunde anzusehen und zu reinigen. Sie blieb dabei ungewöhnlich routiniert, auch wenn ihre Gesichtszüge streng und angespannt wirkten.

„Wenn du SO helfen willst Garithes…solltest du dringend noch einmal darüber nachdenken. Krieger erleiden Schocks…sie zittern, schreien, kreischen oder reißen ihre Augen weit auf. Du bist doch nicht das erste Mal hier.“


Jegliche Sanftmut war aus ihrem Gesicht gewichen und hatte einem konzentrierten Gesichtsausdruck Platz gemacht. Eilig begann sie die Rüstung des Verletzten zu entfernen, einige Helfer gingen ihr dabei wortlos zur Hand.
avatar
Wayara

Anzahl der Beiträge : 704
Anmeldedatum : 12.04.12
Alter : 36

Charakter der Figur
Fraktion:
Gilde:
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Avarion am Fr 21 Nov 2014, 11:35

Unter den Resten der Rüstung sah es schon gar nicht mehr so schlimm aus, hatte sie ihre Aufgabe zumindest erfüllt und das meiste abgehalten. Noch immer zitterte des junge Mann unkontrolliert, bebte und verkramfte sich immer wieder, dabei schrie er nicht, gab nur erstickende Laute von sich, die nicht weniger ausdruck von Schmerz und Schrecken waren. Die Verbrennungen zogen sich von Schulter und Hals, wo er sohl am meisten abbekommen hatte bis über die eine Gesichtshälte und hinunter über die Brust bis zur Taillie.
avatar
Avarion

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 22.06.14

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Garithes am Fr 21 Nov 2014, 11:54

Das gleißende Licht war verloschen, als die Helfer ihn von der Pritschte wegzerrten. Garithes aber machte sich vehement vom Griff der Männer los und trat ungefragt wieder an das Bett des Verletzen heran.
„Er braucht einen Zugang.“, erklärte der Priester heiser und holte die Utensilien dazu aus seiner eigenen Tasche.  Als er die Stelle desinfiziert hatte und die Nadel setzen wollte musste er zwei Mal durchatmen, bevor er das Zittern wieder im Griff hatte. Sekunden später saß die Nadel. In Ermangelung anderer Möglichkeiten landete die Flasche mit der Flüssigkeit hängend an einer der Zeltstangen.
Eilig wischte sich Garithes mit dem Ärmel über das nasse Gesicht. Tenebra hatte Recht. Es würde nicht helfen, wenn er sich nicht unter Kontrolle hatte.
Unter Kontrolle! Kontrolle!!!
Mehrere Sekunden stand er wie eingefroren da, dann begann er wieder zu handeln, dieses Mal wieder konzentriert und koordiniert. Er half die restlichen Stofffetzen zu entfernen, Wunden zu säubern und Salben aufzutragen, wischte sich dabei immer wieder mit dem Ärmel über das Gesicht.  Erst jetzt sprach er Tenebra an. „Verzeih. Ich habe es wieder unter Kontrolle. Kümmere dich um die anderen, ich kümmere mich um den Jungen.“, brummte er leise, zog die Nase hoch und wischte sich wieder mit dem Ärmel über das Gesicht.

Im Eifer des Gefechtes bemerkte niemand, dass das zurückweichende Licht etwas dagelassen hatte.
In der Ecke hockte ein fast Hüfthohes Etwas. Geformter Schatten mit unzähligen tentakelförmigen Beinen, riesigen zähnebewährtem Maul und Stacheln auf dem Rücken.
avatar
Garithes

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 44

Charakter der Figur
Fraktion:
Gilde:
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Wayara am Fr 21 Nov 2014, 13:22

Tenebra sah kurz auf und betrachtete Garithes einen Moment.

„Du gehst besser…beruhige dich und sammle dich, in deinem jetzigen Zustand kann ich dich nicht mit Patienten zusammen lassen…ich kümmere mich um alles Weitere.“


Die Schärfe war einem sanfteren Ton gewichen, doch er konnte auch erkennen, dass sie keine Widerrede duldete, sondern hier ganz klar der Meinung war, dass der Alte sich nicht genügend im Griff hatte um in dieser Situation einen kühlen und klaren Kopf zu bewahren. Routiniert führte sie ihre Handgriffe weiter, trug eine Art Salbe auf die Verbrennungen auf und begann langsam und kontrolliert Magie zu wirken, so dass die Wunden in der Heilung unterstützt wurden.
avatar
Wayara

Anzahl der Beiträge : 704
Anmeldedatum : 12.04.12
Alter : 36

Charakter der Figur
Fraktion:
Gilde:
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Garithes am Fr 21 Nov 2014, 13:47

„Nein, Tenebra.“, sagte er leise und zwei Oktaven höher als sonst. Etwas hatte sich verändert, seitdem er angekommen war. Das, was seit Monden gefehlt hatte, war im Überschwang zurückgekehrt und toste wie ein Orkan in ihm. Krampfhaft behielt er es unter Kontrolle weil er wusste, es würde seinen Patienten, Kollegen und auch ihm schaden, wenn er sich jetzt nicht zusammenriss.
Er nahm ein Stück Leinen, feuchtete es an und begann das Gesicht des Jungen vorsichtig und mit liebevollen kleinen Bewegungen zu reinigen, während er die linke Hand auf den nicht verbrannten Teil von Mios Brust legte und durchgehend einen unterstützenden Zauber webte.
Du darfst mich nicht wegschicken.“ Seine Stimme bebte, aber seine Hände entfernten ruhig und gezielt Blut, Ruß und Dreck. „Ich werde meinen Jungen nicht allein lassen. Nicht jetzt.“
Eine erneute Woge brandete in ihm hoch. Er wusste genau, wie sich Mio fühlen würde wenn er erwachte, welche Schmerzen er zu erleiden hatte und wie langwierig seine Genesung sein würde.
Er wusste es zu gut.
Die Person, die da neben der Pritsche stand und sich ganz auf den Verletzten konzentrierte war der Garithes, den Tenebra anfangs kennengelernt hatte, voller väterlicher Fürsorge und Gefühle im Überschwang, voller Hingabe für die Familie. Es rannen noch immer vereinzelte Tränen über seine Wangen, aber er hatte sich unter Kontrolle.


avatar
Garithes

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 44

Charakter der Figur
Fraktion:
Gilde:
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Wayara am Fr 21 Nov 2014, 14:06

Tenebra seufzte und atmete schwer ein ehe sie aufsah und Garithes einen Moment lang musterte. Ihr waren die Tränen nicht entgangen und auch ein Blick auf das Gesicht des Jungen verriet  ihr wer das war der vor ihr lag. Und auch wenn es ihr das Herz zeriss den Jungen so leiden zu sehen, blieb sie ruhig. Sie sah Garithes noch immer an.
„Du kannst bleiben…ihn trösten…aber du wirst ihn in deinem jetzigen Zustand nicht behandeln.“
Damit war für sie wohl das letzte Wort gesprochen. Behutsam strich sie die angeklebten Haarsträhnen aus dem Gesicht und nahm danach wieder ihre Arbeit auf, prüfte den Puls des Jungen und seinen Herzschlag.
avatar
Wayara

Anzahl der Beiträge : 704
Anmeldedatum : 12.04.12
Alter : 36

Charakter der Figur
Fraktion:
Gilde:
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Garithes am Fr 21 Nov 2014, 14:31

Garithes quittierte diesen Befehl nicht - hatte nicht einmal den Blick erwidert - sondern kümmerte sich weiter um Mio. Er beendete den unterstützenden Zauber aber und begnügte sich mit dem Anlegen der speziellen Verbände.
avatar
Garithes

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 44

Charakter der Figur
Fraktion:
Gilde:
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Avarion am Fr 21 Nov 2014, 14:48

Das zittern ließ nach, plötzlich und irgendwie unerwartet. Die Gliedmaßen des jungen Mannes entspannten sich und er sackte ein wenig in sich zusammen. Noch immer öffnete er die Augen nicht, schien nicht zu erwachen, doch die Ruhe, die ihn nun ergriffen hatte, hatte etwas beruhigendes.
avatar
Avarion

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 22.06.14

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Wayara am Fr 21 Nov 2014, 16:08

Tenebra blickte strenger zu garithes auf als er seine Arbeit nicht einstellte. Sie erhob ihre stimme wieder etwas und klang wieder strenger und eindeutig herrischer, als er es sonst von ihr gewohnt war.

[i]"Lass ihn los und setz dich neben ihn...oder geh...aber du wirst ihn nicht weiter behandeln...das ist mein letztes Wort Garithes."

Sie senkte wieder den Blick und betrachtete die Züge des Jungen, er musste wohl in eine Art Schlaf gefallen sein.
avatar
Wayara

Anzahl der Beiträge : 704
Anmeldedatum : 12.04.12
Alter : 36

Charakter der Figur
Fraktion:
Gilde:
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Garithes am Fr 21 Nov 2014, 16:58

"Er schläft.", flüsterte der Alte ganz leise. "Ich bin gleich fertig."
Tatsächlich befestigte er gerade den letzen Verband und holte dann eine Decke um Mio zuzudecken. Einen Moment blieb er neben ihm stehen und streichelte dem Bewustlosen sanft über die Wange.
Er sah zu Tenebra und lächelte sie breit an. "Kann ich dir noch helfen?"
Ihre Wut verstand er nicht. Er hatte sich im Griff. Vollkommen im Griff. Dass er zitterte bemerkte er genauso wenig wie er bemerkte, das sich der Schattengeist in der Ecke langsam in Bewegung setzte um näher zu kommen.
avatar
Garithes

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 44

Charakter der Figur
Fraktion:
Gilde:
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Sylea am Fr 21 Nov 2014, 17:08

Eladia begann langsam aufzuwachen. Die Umrisse des Lazaretts wurden immer klarer und sie blickte instinkiv auf Ihren Arm, welcher sie noch immer sehr schmerzte. Sie wollte sich erheben, war aber zu schwach dafür. Ihr war in diesem Moment klar, dass sie riesiges Glück gehabt hatte. Von Nebenan hörte sie Stimmen. Eine kam ihr sehr vertraut vor, die andere konnte sie nur wage zuordnen. Als ihr Blick wieder etwas klarer wurde, schaute sie sich um, und stellte fest, dass sie allein etwas abgekapselt von den anderen Verletzten lag. Es war schrecklich für sie in diesen Moment einfach so hilflos dazuliegen und nichts machen zu können. Doch sie war selbst schuld für Ihre momentane Misslage. Gedanken gingen Ihr durch den Kopf, die dieses Dasein auch nicht einfacher machten.  Sie wollte wissen, wo Zharian steckt. Ob er wüsste was mit Ihr geschehen war? Es sind nun schon einige Tage vergangen, seitdem sie ihn das letzte Mal gesehen hatte und sie hoffte inständig, dass ihm nichts zugestossen war. Diese Gedanken liessen Eladia einen Moment vergessen was ihr zugestossen war. Sie versuchte sich erneut zu erheben, um nachzusehen, ob es vielleicht ein Lebenszeichen von Ihm gab. Eladia bemühte sich sehr, so lautlos wie möglich zu sein. Doch dieses scheiterte kläglich. Man konnte ein lautes Scheppern hören. Es war der Eimer, der neben Ihrer Pritsche stand, und umfiel als sie diesen übersehen hatte. Sie seufzte und wusste dass sie sicherlich bald Gesellschaft bekam. Eladia lag sich wieder auf die Pritsche und sah ein, dass sie einfach mal Ruhe geben muss. Die Verletzungen mussten so schnell wie möglich heilen. Sie muss so schnell wie möglich wieder auf die Beine kommen, denn dies ist kein Zustand von Dauer für sie.

_________________

"Die Kunst ist es, den Wahn sinnig zu machen."

"Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt."
avatar
Sylea
Forummod
Forummod

Anzahl der Beiträge : 325
Anmeldedatum : 06.05.13
Alter : 38
Ort : Österreicht / TIrol

Charakter der Figur
Fraktion: Horde
Gilde: Aeternitas
BattleTag: Lea#2485

http://forscherliga.wikia.com/wiki/Sylea_Tenathil_von_Eonar

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Wayara am Fr 21 Nov 2014, 17:58

Tenebra sog die Luft scharf ein und erhob sich.

Du wirst mich jetzt vor das Zelt begleiten. Dann wirst du deine Sachen zusammen suchen und gehen Garithes

Sie klang kalt, bemühte sich wirklich nicht sofort zornig zu sein. Aber Garithes hatte sich nicht im Griff und sie würde sicher nicht zulassen, dass er hier Unfug trieb und sich nicht an die einfachsten Regeln eines Heilers hielt.

"Und wenn du nicht frewiig gehst Garithes werde ich dich hinaus geleiten lassen. Haben wir uns verstanden?

Sie deutete auf den Ausgang des Zeltes und nahm eine abwartende Haltung ein.
avatar
Wayara

Anzahl der Beiträge : 704
Anmeldedatum : 12.04.12
Alter : 36

Charakter der Figur
Fraktion:
Gilde:
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Garithes am Fr 21 Nov 2014, 19:22

"Du darfst mich nicht wegschicken.", antwortete Garithes leise und beherrrscht. "Erstens ist das eines meiner Kinder dort drinnen, zweitens ist die zweite Heilerin ausgefallen und drittens wirst du spätestens in zwei Tagen zusammenbrechen wenn du versuchst, dies alles allein zu stemmen." Er breite in einer umfangenden Geste die Arme aus.
"Sei versichert, ich werde dir eine Hilfe sein.", antwortete er im Brustton der Überzeugung.

Hinter den beiden war der Schattengeist gefolgt und lugte neugierig aus der Ecke des Zeltes zu seinem Herrn.
avatar
Garithes

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 44

Charakter der Figur
Fraktion:
Gilde:
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Wayara am Fr 21 Nov 2014, 19:29

Tenebra schüttelte den Kopf und Klang nun alles andere als warmherzig oder freundlich. Sie deutete mit dem Finger lediglich auf die dunkle Gestalt hinter dem alten Mann.

Das hier Garithes ist kein Spielplatz. Und auch wenn ich hart erscheinen mag, aber du bist nicht in der Lage nach den grundlegenden fachlichen Regeln zu handeln. Du missachtest Anweisungen, du verschwendest deine Energie ohne wichtigen Grund, du heilst unkoordiniert und noch viel schlimmer als all das ist die Tasche dass du das alles getan hast ohne nach zu denken. Ich kann dich gehen lassen denn viel schlimmer als die Erschöpfung aller ist das Risiko, dass du darstellst. Desweiteren stehst du jetzt vor mir und anstatt dich zu entschuldigen willst du mich obendrein erpressen. Geh Garithes bevor ich die Blutritter rufe...

Sie sah ihn ernst an.

avatar
Wayara

Anzahl der Beiträge : 704
Anmeldedatum : 12.04.12
Alter : 36

Charakter der Figur
Fraktion:
Gilde:
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Garithes am Fr 21 Nov 2014, 19:36

Er starrte sie an, völlig ohne Verständnis.
"Ich...habe verstanden.", bemerkte er trocken und nahm Haltung an.
"Erlaube mir bitte, Mios Rücktransport zu koordinieren, dann werde ich abreisen.", bat er ohne Tenebra in die Augen zu sehen. Er sah sich auch nicht um und auch den Lärm hatte er nicht mitbekommen.
avatar
Garithes

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 44

Charakter der Figur
Fraktion:
Gilde:
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Wayara am Fr 21 Nov 2014, 19:45

Sie atmete wieder tief ein Rang sichtlich damit nicht zu explodieren vor Wut. Anscheinend verstand der Alte nicht was er hätte anrichten können.

Was wäre gewesen wenn Ion jetzt herein gekommen wäre und ernstere Verletzungen gehabt hätte, was wenn andere gestorben wären weil du dich nicht im Griff hattest? Denkst du mir fällt es leicht das Elend und den Tod hier zu sehen?

Sie senkte nachdenklich den Blick und seufzte kurz.

Was seinen Rücktransport angeht besprich dich mit Valentinez und Mios Vorgesetzten. Sie entscheiden ob und wann er zurückkehren kann.

Mit diesen Worten wandte sie sich ab und betrat wieder das Zelt um einen prüfenden Blick über die Verletzten gleiten zu lassen und kurzzeitig besorgt an Eladia haften zu bleiben.
avatar
Wayara

Anzahl der Beiträge : 704
Anmeldedatum : 12.04.12
Alter : 36

Charakter der Figur
Fraktion:
Gilde:
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Garithes am Fr 21 Nov 2014, 19:53

"Aye, Mam.", antwortete Garithes.
Das ER Mios Vorgesetzter war erklärte er nicht. Stattdessen konzentrierte er sich kurz auf den Ring an seiner Hand und ging dann hinter Tenebra ins Zelt. Ohne ein Wort ging er an ihr vorbei und räumte sein Zeug zusammen. Die mitgebrachten Vorräte verstaute er in den Vorratskisten vor Ort und ließ nur ein paar privaten Sachen in seiner Tasche. Dann verschwand er hinter der Sichtwand und zog seine Kampfrobe wieder an.
avatar
Garithes

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 44

Charakter der Figur
Fraktion:
Gilde:
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Garithes am Fr 21 Nov 2014, 21:35

Es war verdammt spät in der Nacht, jemand an das Zelt herantrat, in dem Valentinez einqurtiert war. "Kommandant?", fragte eine junge männliche Stimme zögerlich.
Es war nie leicht, in so einem Lager Ruhe zu finden. Es war die Müdigkeit, die einen irgendwann einfach zu sich holte. Und der Schlaf war unruhig, durchzogen von Sorgen undSzenerien, die sich das Unterbewusstsein ausmalt. Als nach dem Kommandant gefragt wird, schreckt er förmlich auf. Es ist dunkel, sein Blick erkennt nichts... Er atmet zu schnell, fährt sich mit dem Handrücken über die Stirn und wischt sich kalten Schweiß fort.
Ruhig atmen... ruhig bleiben... Ein paar Sekunden später hat er sich orientiert. "Die Kommandantin ist nicht hier." Ein Mundwinkel zuckt kurz... wie konnte die Verwechslung nur geschehen? "Was gibt es?" Seine Stimme klingt fest, gar nicht so, als sei er gerade erst aufgewacht.
"Sonnenpriester Valentinez?", hakte der junge Mann nach. "Ich komme vom Lazarett. Igumen De´Spaire wünscht euch zu sprechen."
De'Spaire... das... Garithes? Er fährt sich durchs Haar, bleibt an einem Knoten hänge und versucht die Finger wieder zu befreien. "Sagt ihm... dass ich gleich da bin."
"Ich soll euch begleiten.", entgegnete der junge Mann.
"Darf ich warten?"
"Ja, von mir aus. Wie ist Euer Name?" Endlich hat er die Hand frei und sucht nun nach seiner Kleidung. Ausnahmsweise ist es nicht die Kampfrobe - die hat zu viele Löcher, die versorgt werden wollen. Er greift nach einer dunkelgrauen Robe. Sie wirkt förmlicher... und ist dennoch verstärkt. Als er sie überzieht, achtet er nur darauf, dass die Nachtgewandung nicht darunter hervorschaut, dann zieht er einen Gürtel darüber... legt die Schultern an. Ja, das braucht seine Zeit.
Der Junge nannte seinen Namen und seinen Rang. Ein Mitglied der manus. Einer der Glaubensbrüder, von denen Garithes immer sprach.
Schließlich tritt der Priester heraus, ordentlich angekleidet, der Blick wirkt sogar wach... nun, nur das Haar ist etwas wirr und scheint sich nicht wirklich bändigen lassen zu wollen. Sonst schon nicht, und wenn es ohne besonderen Aufmerksamkeit geordnet wird, scheinbar erst recht nicht. Er hat es also hinter die Ohren zurückgeschoben.
"Dann lasst uns gehen. Er wartet sicher schon. Wisst Ihr, welches Anliegen er hat?"
"Er möchte ein Konsil mit euch. Einer unserer Brüder, sein Urenkel, liegt mit Verbrennungen im Lazarett. Miss Schattenklinge fordert eure Zustimmung, damit er zurück ins Kloster überführt werden kann."
"Ich sehe mir den Fall an." Ist seine Antwort darauf nur. Als er näher zum Lazarett kommt, wird er aber leiser und macht Anstalten, hineinzugehen.
Vor den Lazarett stehen drei Glaubensbrüder mit heller Rüstung und Garithes in seiner Kampfrobe. Ein aufwändiges etwas aus blauen und violetten Stoffen, aufgestellten Schultern und hohen Kragen. Beeindruckend, wenn man ihm sonst nur un schlichten weißen Roben sah.
Er nickt dem alten Priester höflich zu. "Igumen. Hier bin ich."
"Verzeiht die Störung.", erklärte sich Garithes. "Einer der Patienten hier ist ein Mitglied der manus. Und eines meiner Kindeskinder. Ich bitte um Erlaubniss ihn nach Hause zu bringen. Zudem muss ich leider mitteilen, dass ich abreisen werde. Meine Eignung für den Einsatz hier ist nicht gegeben."
"Ist der Patient offiziell bei der Kommandantin gemeldet?" Er mustert nun auch die anderen Personen an seiner Seite.
"Ist gemeldet, Syre.", antwortete Garithes knapp.
"Dann muss ich nach dem Zustand sehen. Ich kann nicht verantworten, dass es ein Risiko darstellt, ihn zu transportieren." erklärt er und deutet nun an, in das Lazarett zu treten.
Garithes wartete und betrat dann hinter Valentinez das Zelt. Er deutete aus das Bett am Kopfende. "Dort ist er."
Die Untersuchung ergab nichts ungewöhnliches. Großflächige Verbrennungen, jedoch gut versorgt. Er brauchte Behandlung, war aber transoportfähig.
avatar
Garithes

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 44

Charakter der Figur
Fraktion:
Gilde:
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Garithes am Fr 21 Nov 2014, 21:38

ooc: Bitte um Entschuldigung, dass Garithes Eladia nicht hilft. Der ist gerade auf geistigem Tiefflug unterwegs und hat nicht alle Kekse in der Dose.
avatar
Garithes

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 44

Charakter der Figur
Fraktion:
Gilde:
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten