Zerknittert und verkatert

Seite 6 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Wayara am So 07 Dez 2014, 16:31

Tenebra sah sie an und nickte leicht. "Natürlich...sofern wir ihn für das Gespräch nicht wecken müssen. Kommt einfach danach zu mir."


Zuletzt von Wayara am So 07 Dez 2014, 17:08 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Wayara

Anzahl der Beiträge : 704
Anmeldedatum : 12.04.12
Alter : 37

Charakter der Figur
Fraktion:
Gilde:
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Garithes am So 07 Dez 2014, 16:51

Auch Santheus wand sich an Tenebra. "Wenn ich alles geregelt habe, würde ich gern zurückkehren. Ist das in Ordnung?", fragte er die Priesterin, während er seine Rüstung wieder anlegte um Eladia zu folgen.
avatar
Garithes

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 44

Charakter der Figur
Fraktion:
Gilde:
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Wayara am So 07 Dez 2014, 17:11

Zurück zur Manus? Nun sofern ihr keine Zeit erübrigen könnt den Opfern des Krieges hier zu helfen, steht es euch frei zu gehen wohin ihr wollt. Ihr habt sicher Verpflichtungen. Sie lächelt leicht ist es doch das einzige was man durch die kapuze erkennen kann. Die Enttäuschung die in ihren Augen steht kann man nicht sehen, was vermutlich auch besser so ist.
avatar
Wayara

Anzahl der Beiträge : 704
Anmeldedatum : 12.04.12
Alter : 37

Charakter der Figur
Fraktion:
Gilde:
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Garithes am So 07 Dez 2014, 17:18

"Nein. hierher zurückkehren.", berichtigte Santheus den Irrtum. "Sofern ihr mich hier brauchen könnt."
avatar
Garithes

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 44

Charakter der Figur
Fraktion:
Gilde:
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Wayara am So 07 Dez 2014, 18:30

Nun lächelet sie wesentlich herzlicher und nickte. "Es wäre mir eine große Hilfe und Freude ihr seid immer willkommen santheus." Endlich war Hilfe für sie, Eladia ind shildra gekommen und das war gut so. So könnten Sie hin in wieder ohne schlechtes Gewissen ruhen und sie selbst konnte ihr Verletzungen auskurieren.
avatar
Wayara

Anzahl der Beiträge : 704
Anmeldedatum : 12.04.12
Alter : 37

Charakter der Figur
Fraktion:
Gilde:
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Garithes am So 07 Dez 2014, 21:12

Der Ritter deutete eine Verbeugung an.
Damit war Santheus abreisebereit und wartete darauf, ins Lager der Blutfalkten begleitet zu werden.
avatar
Garithes

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 44

Charakter der Figur
Fraktion:
Gilde:
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Sylea am So 07 Dez 2014, 23:51

"Es ist nicht weit." Eladia trat aus dem Lazarett und deutete zu dem Banner, welcher zu sehen war. "Seht Ihr, wenn Ihr Euch etwas genauer umgeblickt hättet dann hättet Ihr dies vielleicht selbst erkannt." Eladia schmunzelte sacht. "Darf ich fragen, warum es Euch so wichtig ist, dass Ihr Garithes finden wollt?" Sie blickte zu dem Elfen hoch und musterte diesen nun in seiner Rüstung. Es kam ihr etwas unheimlich vor, denn die Statur von diesem hatte sich durch diese Rüstung wesentlich verändert. Sie versuchte von dieser Unsicherheit etwas abzulenken. "Wie ich sehe, seid ihr gut für eine Schlacht vorbereitet."

_________________

"Die Kunst ist es, den Wahn sinnig zu machen."

"Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt."
avatar
Sylea
Forummod
Forummod

Anzahl der Beiträge : 325
Anmeldedatum : 06.05.13
Alter : 38
Ort : Österreicht / TIrol

Charakter der Figur
Fraktion: Horde
Gilde: Aeternitas
BattleTag: Lea#2485

http://forscherliga.wikia.com/wiki/Sylea_Tenathil_von_Eonar

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Garithes am Mo 08 Dez 2014, 08:27

Der Unterschied war tatsächlich gravierend. In dem langen weißen Untergewand hatte der Schönling mit den blonden Locken eher zart, ja beinahe schon androgyn gewirkt.
Nun – in der Rüstung der Lichtritter, wie sie die manus sie trugen – wirkte er sogar beinahe wehrhaft.
Das lange weiße Untergewand, eine Weste aus fast weißem Hirschleder, darüber ein langes silbern blitzendes Kettenhemd und zur Krönung einen hellen silbernen Brustharnisch mit einem geprägtem springendem Hirsch über der Brust und dem Zeichen der manus auf der rechten Seite – einer offenen Hand, die eine Flamme trägt. Eine strahlende Erscheinung und als Sahnehäubchen noch das golden leuchtende Haar.
Ein vorbeihastender Ork grunzte abfällig etwas, dass wie „…Zielscheibe…“ und „…Täubchen…“, klang.
Der Ritter ging auf den Ork jedoch nicht ein, sondern beantwortete Eladias Frage:
„Nach der Rückführung seines schwerstverletzen Urenkels hat der Igumen sich nicht mehr gemeldet.“, berichtete Santheus sachlich. Er rang mit sich. Eigentlich ging es diese ordensfremde Person nichts an, doch war es hier an der Front wichtig, dass alle Hand in Hand arbeiteten und sich vertrauten. Heimlichtuerei brachte ihn hier nicht weiter.
„Ich hoffe auf eure Verschwiegenheit als Heilerin…“, begann der junge Mann zögerlich.
„Hochwürden hat in den letzen Sonnenläufen einiges einstecken müssen. Er hat Familienmitglieder verloren und mehrfach persönliche Angriffe überstehen müssen. Auch Gesundheitlich ist er nicht auf der Höhe.“ Der Ritter tippte sich auf Höhe des Herzens auf den Brustharnisch. „Von den psychischen Problemen ganz zu schweigen.“ San holte tief Luft. „Er gehört nicht an die Front.“, stellte der Ritter schlussendlich fest.
avatar
Garithes

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 44

Charakter der Figur
Fraktion:
Gilde:
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Sylea am Mo 08 Dez 2014, 13:14

"Natürlich werde ich schweigen. Dann ist das also alles wahr." Eladia schien kurz nachzudenken,ehe sie fortsetzte. "Wisst ihr es ist furchtbar wenn es einem das Schicksal nicht gut meint. Ich kann Vater De' Spaire sehr gut verstehen." Eladia zog sacht eine Haarsträhne beiseite, welche durch die leichte Brise sich in ihrem makellosen Gesicht verfangen hatte. "Ich denke jedoch, dass Garithes alles tun wird, um durch dieses Portal zu gehen. Er sprach davon ,dass er Gewissheit haben will. Avarion ist spurlos verschwunden." Eladia seufzte, denn auch sie wollte es sich nicht vorstellen, dass Ion etwas schlimmes zugestoßen war. "Ich kann nur versuchen zu helfen und ihm vielleicht etwas beistehen." Eladia stand dann vor dem Zelt der Blutfalken und sprach leiser."Wir sind da, mein Herr."

_________________

"Die Kunst ist es, den Wahn sinnig zu machen."

"Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt."
avatar
Sylea
Forummod
Forummod

Anzahl der Beiträge : 325
Anmeldedatum : 06.05.13
Alter : 38
Ort : Österreicht / TIrol

Charakter der Figur
Fraktion: Horde
Gilde: Aeternitas
BattleTag: Lea#2485

http://forscherliga.wikia.com/wiki/Sylea_Tenathil_von_Eonar

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Garithes am Mo 08 Dez 2014, 13:19

"Meinen Aufrechten Dank.", Santheus verbeugte sich höflich. "Und hoffentlich bis bald."
Er wand sich ab und machte sich auf die suche nach seinen Lehnsherrn.

((Und hier geht er hin: http://todeswache-rp.forumieren.org/t999p30-durchhalten))
avatar
Garithes

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 44

Charakter der Figur
Fraktion:
Gilde:
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Avarion am Mo 08 Dez 2014, 19:00

Nach einer Weile der Abwesenheit kehrte auch Shildra zurück ins Lazarett und sah sich um. Sie hatte eine Ladung frischer Verbände dabei, sowie Laken und andere Tücher, Schürzen, Hauben und Handschuhe. sie stellte die schwere Kiste vor eine Truhe, in der ein Teil der Ausrüstung aufbewahrt wurde und fing an den Rest zu verräumen. Auch hier drin trug sie ihre Rüstung, die sie scheinbar nie ablegte. Sie schenkte Tenebra ein freundliches Lächeln und sah zu dem jungen Mann, der offensichtlich neu war. "Ich hole gleich die Verpflegung für die Kranken. Einer der Köche hat einen reichhaltigen Eintopf zubereitet und pürriert uns eine Portion für die Patienten. Dann bekommen wir noch einen Leib Brot mit Schmalz und zwei Kannen Tee. Soll ich noch etwas bestellen?"
avatar
Avarion

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 22.06.14

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Lithanos am Di 09 Dez 2014, 13:05

"Die Wunde war... äh ist... naja... sie ist..." Er hatte keine Ahnung. Der Soldat blutete, hatte eine offensichtlich schlimme Wunde die behandelt werden musste. "Also was... Gelbes... kommt da noch nicht raus. Du meinst damit Eiter, oder?" Wieder grübelte er, doch dann war Tenebra wieder in ein Gespräch mit anderen Leuten verwickelt. Sie hatte echt viel zu tun. Vael wollte ihr nicht zur Last fallen. Was hatte ihm sein Meister nochmal erklärt? Die Wunde sah relativ frisch aus. Vielleicht gerade ein paar Tage alt. Der Körper folgte immer demselben Heilungsmuster bei großen Wunden. "Er war schon verbunden, vermutlich um die Blutung zu stoppen. Dadurch sollten wir die Wunde vorsichtig reinigen... und das haben wir gerade getan, oder?" Kurz schaute er unsicher zu der Elfe, dann kam Shildra in das Lazarett und er begrüßte sie mit einem Lächeln und einem Nicken, ehe er sich wieder konzentriert an den Verwundeten wandte. "Hm... die Haut beginnt sich schon mit dem Stoff zu vereinen... ach ja, das war die... äh... Granatapfel... nein. Grana...Granaaa.... Granuuuuuu... nein...", murmelte er vor sich hin, während er versuchte den Namen der Phase herauszufinden. Er wusste, was die Phase bedeutete, aber kam ums Verrecken nicht auf das Wort. "Ich würde die Wunde vielleicht mit etwas Heilmagie bearbeiten, wenn man die Wundränder kauterisiert, könnte man ihm einen frischen Verband umlegen, der dann nicht so leicht verklebt... äh... oder?"

Lithanos

Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 29.05.11

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Garithes am Di 09 Dez 2014, 13:22

Es dauerte keine Stunde, da stand Santheus wieder am Zelteingang des Lazaretts.
"Melde mich zurück.", wand er sich an Tenebra und nickte den anderen grüßend zu.
Er versuchte es sich nicht anmerken zu lassen, aber er war schlecht gelaunt. Äußerst schlecht gelaunt.
avatar
Garithes

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 44

Charakter der Figur
Fraktion:
Gilde:
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Wayara am Di 09 Dez 2014, 14:26

Tenebra ließ den Jungen erst einmal reden, schmunzelte hin und wieder und unterdrückte ein Lachen. Ja er war gut, aber unglaublich nervös.  Sie tritt hinter ihn und legt ihm beruhigend die Hand auf die Schulter. „Bleib ruhig Vael…du meinst das Granulationsgewebe…es bildet sich recht früh nach der Verletzung …der Körper will sich sozusagen selbst vor Verunreinigungen schützen.“  Er hatte viel gelernt, was ihm fehlte war jedoch Erfahrung und das richtige Gespür. Fachbegriffe waren gut…aber wenig verständlich für die Patienten, aber so bewies er immerhin, dass er wusste was mit der Wunde geschieht. „Du kannst Heilmagie anwenden? Willst du denn eher Priester werden oder eines Tages zu den Blutrittern?“ Sie stellte diese Frage beiläufig während sie Shildra zunickte und ihr ein Lächeln schenkte. „Heilmagie muss man auf Feldlazaretten sehr gering dosiert einsetzen…wir bekommen wenig Schlaf, können und nur schwer regenerieren und müssen immer genügend Kraft besitzen um auch einen schweren Fall jederzeit behandeln zu können. „ Sie war geduldig, erklärte ihm Alles in Ruhe und nahm sich Zeit ihm die einzelnen Dinge zu erklären. Kurz wandte sie ihren Blick erneut zu Shildra. „Shildra könntest du bitte die restlichen Verwundeten verarzten und die restlichen Heiler einteilen? Vael und ich kümmern uns um diesen Fall hier.“
avatar
Wayara

Anzahl der Beiträge : 704
Anmeldedatum : 12.04.12
Alter : 37

Charakter der Figur
Fraktion:
Gilde:
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Lithanos am Di 09 Dez 2014, 15:40

Als Tenebra mit ihm sprach wurde er wesentlich ruhiger. So konnte er sich gut konzentrieren. Er war es immerhin gewohnt zu heilen während er Anweisungen erhielt. Auf ihre Frage der Profession hin, musste er nicht einmal lange überlegen. "Weder noch.", gab er entschlossen von sich. "Ich will Paladin werden. Wie mein Meister. Wobei er mir beigebracht hat, dass Paladine eigentlich nichts anderes sind als Priester, welche damals in den Krieg zogen. Inzwischen ist es ja wieder anders, immerhin ziehen Priester jetzt auch einfach so in den Krieg..." Kurz schien er wieder zu grübeln. "Wie erkläre ich das am besten... ich will jedem helfen. Egal ob Horde oder Allianz... ich will zu niemandem gehören..." Er atmete kurz tief aus, grinste Tenebra dann frech an und stellte sich mit ausgestreckter Brust und erhobenem Haupt hin, legte eine Hand auf sein Herz und versuchte eine tiefe Stimme zu nachzumachen: "Wir gehören zu keiner Fraktion, Vael. Wir gehören dem Licht." Es war offensichtlich, wer damit gemeint war und kurz darauf machte er sich auch wieder daran, sich um den Verwundeten zu kümmern. "Aber ja... ich kann Heilmagie verwenden... ich tue mir nur immer noch schwer es richtig zu lenken. Hast du diese Berührungssache vom Meister gesehen? Das war krass. Aber sowas kann ich noch nicht."

Lithanos

Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 29.05.11

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Wayara am Di 09 Dez 2014, 16:01

Tenebra schmunzelte, der Junge war ja ganz vernarrt in seinen Meister. Gut sie konnte es ihm nicht verübeln, sie selbst hatte früher auch Viel von ihm gelernt. Auch wenn das Verhältnis zwischen den beiden eher Freundschaftlich und nicht das zwischen Meister und Schülerin war. Dafür wäre sie auch viel zu eigensinnig gewesen. „Nun ich kann dich in der Heilung unterrichten…was den Kampf angeht müssen wir dir wohl oder übel einen anderen Lehrmeister suchen.“ Als er begann seinen Meister nachzuahmen, unterdrückte sie erneut ein Lachen und legte dann den Kopf etwas zur Seite. „Dein Meister hat viele Jahre darauf hin gearbeitet…und das Kontrollieren des Lichts ist nicht immer leicht…es muss geleitet werden du bist lediglich eine Art Medium…“ Sollte Sie den Jungen üben lassen, oder lieber eine kleinere Wunde wählen? Eine schwierige Entscheidung und sie wog den verschiedenen Faktoren ab.  Sie entschied sich ihn zu beaufsichtigen, während er die Wunde heilte und würde jederzeit eingreifen wenn es aus dem Ruder schlug. „Gut Vael…wir werden diesem Krieger jetzt gemeinsam helfen…weißt du wie man sich konzentriert und das Licht kanalisiert? Du brauchst für die Anregung zum Heilen wenig Energie…also musst du nur einen kleinen Teil von Lichtmagie wirken.“ Sie schenkte  ihm ein aufmunterndes Lächeln und ließ die Hand weiter auf seiner Schulter ruhen. „Und bevor du damit beginnst…versuche ruhiger zu werden du bist ja ganz hibbelig.“ Fügte sie noch mit ruhigem und sanften Ton an. „Ich fresse nur selten Schüler.“
avatar
Wayara

Anzahl der Beiträge : 704
Anmeldedatum : 12.04.12
Alter : 37

Charakter der Figur
Fraktion:
Gilde:
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Lithanos am Di 09 Dez 2014, 17:14

Bei ihrem letzten Satz lief ein kalter Schauer über seinen Rücken. Der Junge hatte eine viel zu starke Fantasie. "A-also...", begann er wieder, atmete dann tief durch und streckte beide Hände über der Wunde des Soldaten aus. "Das Licht muss geleitet werden... ich bin nur ein Medium." Er schloss die Augen um sich zu konzentrieren, doch Tenebra konnte seine Nervosität spüren. Das war als müsste er einem Publikum vorführen, wie man Wunder wirkt. Zumindest kam es ihm so vor. Dann spürte er, wie sich sein eigener Körper mit Licht füllte, erst langsam, doch dann immer schneller. Dann zu schnell.
Licht breitete sich unter seinen Händen aus, ein erfahrenes Auge würde erkennen, dass er zu viel Energie verwendete... und doch schien ihm das bewusst. Sein Atem wurde kurzzeitig schneller als er versuchte die Kanalisierung einzudämmen, als würde er versuchen eine Fontäne daran zu hindern mit aller Kraft zu sprudeln. Nach einiger Zeit gelang ihm das dann auch, auch wenn es sehr anstrengend für ihn war. Sein Körper vibrierte durch die Energie, welche aus ihm und in die Wunde des Soldaten floss. Es dauerte dann nochmal einige Zeit, bis er das Licht vollkommen unter Kontrolle hatte, auch wenn es sehr wackelig und unstabil wirkte, so schaffte er es dennoch, eine Art Film aus Licht um den Körper des Soldaten zu legen.
Mit zusammengebissenen Lippen blickte er aus den Augenwinkeln zu Tenebra. "Siehst du? Ich kann das... aber es ist immer so schwer das ganze Licht erstmal einzufangen... Meister Silberschwinge hatte mich immer einen Verschwender genannt, aber so hatte er wohl auch angefangen..."
Ein schiefes Lächeln folgte und er atmete tief durch, damit die Konzentration nicht flöten ging.

Lithanos

Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 29.05.11

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Garithes am Di 09 Dez 2014, 17:31

Santheus suchte sich selber eine Aufgabe und hielt sich im Hintergrund.
avatar
Garithes

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 44

Charakter der Figur
Fraktion:
Gilde:
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Wayara am Di 09 Dez 2014, 17:33

Sie ließ ihn machen, griff nicht ein, sondern gab ihm die Zeit das Licht zu kanalisieren, allerdings den Blick immer auf seine Arbeit gerichtet. Ja er war ein Verschwender…aber das würde er mit der Zeit lernen. Notfalls würde sie ihn bis zu Erschöpfung heilen lassen, damit er lernte mit weniger Energie aus zu kommen. Sie schwieg bis er Alles vollendet hatte und schenkte ihm dann ein warmes und herzliches Lächeln. „Das hast du ganz gut gemacht…und ja dein Meister hat Recht du schießt auf Spatzen mit Kanonen…oder anders gesagt du verwendest zu viel Energie, aber daran können wir arbeiten.“ Sie sah ihn an und musterte ihn nachdenklich. „Willst du denn überhaupt hier bleiben? Wenn du dich dafür entscheidest werde ich Viel von dir erwarten.“
avatar
Wayara

Anzahl der Beiträge : 704
Anmeldedatum : 12.04.12
Alter : 37

Charakter der Figur
Fraktion:
Gilde:
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Avarion am Di 09 Dez 2014, 20:14

Die Paladina hatte sich die Tafeln der Patienten angesehen und sich so einen überblick über die noch ausstehende Arbeit verschafft. Sie nahm sich einen Mann etwas abseits vor der durch eine Explosion Verbrennungen erlitten hatte. Sie besorgte die nötigen Salben und Kräuter und frische Verbände und versorgte ihn sorgfälltig.
avatar
Avarion

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 22.06.14

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Lithanos am Mi 10 Dez 2014, 12:13

Wollte er denn hier bleiben? Eigentlich nicht. Er wollte lernen, etwas Neues kennen lernen und wachsen. Unsicher blickte er zu Tenebra. "Ich weiß nicht, ob ich hier bleiben will... ich will lernen, ich will helfen. Im Endeffekt will ich aber auch durch das Portal. Das ist Teil meiner Aufgabe, die er mir gegeben hat." Dann schien er kurz nachzudenken, ehe er Tenebra anlächelte. "Wenn es dir und den anderen nichts ausmacht... dann würde ich aber vorerst gerne hier bleiben und wenn möglich mit euch durch das Portal reisen."

Lithanos

Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 29.05.11

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Wayara am Mi 10 Dez 2014, 12:35

Tenebra deutete ein Nicken an. Wieder ein Schüler auf Zeit…Ob er sie begleiten dürfte entschied sie nicht, sie konnte ihn hier im Lazarett unterrichten, aber sie kannte weder die millitärischen noch die anderen Fähigkeiten Vaels. „Wir werden das gemeinsam mit dem Sonnenpriester besprechen…“ Antwortete sie stattdessen und lächelte leicht. „Trage Alles was du gemacht hast jetzt erst einmal auf die Tafel am Fußende des Patienten ein, gib ihm etwas Wasser zu trinken  und gehe dann Santheus oder Shildra zur Hand. Ich werde Valentinez suchen gehen…“  Wochenlang kam niemand und jetzt endlich kamen Sie…es musste eine Struktur geben die allen half sich zu orientieren. Aber endlich würde Eladia auch etwas Ruhe bekommen und das Lazarett war besser denn je aufgestellt. Wenn Sie jetzt noch regelmäßige Transporte in die alte Heimat veranlassen würden, stände der finalen Schlacht nichts mehr im Wege. Sie lächelte Vael noch einmal kurz zu und wandte sich zum Ausgang des Zeltes.
avatar
Wayara

Anzahl der Beiträge : 704
Anmeldedatum : 12.04.12
Alter : 37

Charakter der Figur
Fraktion:
Gilde:
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Sylea am Mi 10 Dez 2014, 12:52

Eladia stellte sich zu Tenebra, welche sich am Ausgangs des Lazarettes stand. Sie schenkte dieser ein Lächeln und sprach mit sanfter Stimme. "Es ist an der Zeit, Tenebra. Ich werde mit dem nächsten Trupp durchs Portal gehen." "Meine Beweggründe sind mehr als ich es in Worte fassen kann." ..fügte sie noch hinzu. Sie überlegte nicht wie sonst immer, sondern sprach einfach darauf los und hoffte inständig, dass Tenebra sie verstand. Sie blickte auf die Feuerstelle, ins Feuer und wartete auf Tenebras Reaktion. Vorerst, entschied sie, erstmal zu schweigen und abzuwarten.

_________________

"Die Kunst ist es, den Wahn sinnig zu machen."

"Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt."
avatar
Sylea
Forummod
Forummod

Anzahl der Beiträge : 325
Anmeldedatum : 06.05.13
Alter : 38
Ort : Österreicht / TIrol

Charakter der Figur
Fraktion: Horde
Gilde: Aeternitas
BattleTag: Lea#2485

http://forscherliga.wikia.com/wiki/Sylea_Tenathil_von_Eonar

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Wayara am Mi 10 Dez 2014, 13:33

Tenebra sah sie kurz an und legte den Kopf zur Seite. „Das sollten wir nicht hier und vor allem nicht jetzt besprechen Eladia…ich suche den Sonnenpriester gerade wegen einer anderen Angelegenheit auf, und danach nehmen wir uns auch gern Zeit für dein Anliegen. „  Sie lächelte ihr kurz zu und  verließ das Zelt.

((Leute durch die vielen Zeitsprünge bekommen wir langsam ein logisches Problem was die zeitlichen Zusammenhänge angeht. Dieser Thread ist eigentlich 2 Tage vor dem Angriff auf Feste Schreckenfels entstanden, wenn ihr andere Tage bespielen wollt, müssten dafür neue Threas eröffnet werden bzw. der zetiliche Bezug stimmen, denn sonst endet das Alles in einem puren Chaos  und mein hirn kommt da nicht mehr mit… eigentlich ist Tenebra nach dem Angriff auf die Feste Schreckenfels mehrere Tage nicht da…aber der andere Thread spielt jetzt schon zeitlich danach und Santheus ist schon wieder zurück in einer Stunde wegbleiben wurden also gut 5 Tage verpackt was meinen Kopf langsam zu Knoten formt. ))
avatar
Wayara

Anzahl der Beiträge : 704
Anmeldedatum : 12.04.12
Alter : 37

Charakter der Figur
Fraktion:
Gilde:
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Sylea am Do 11 Dez 2014, 12:49

"Sicher.." Eladia blickte dieser kurz nach und wandte sich dann wieder Ihrer Arbeit zu. Sie war gerade dabei sich etwas Überlick zu verschaffen als ein Bote Ihr die Nachricht überbrachte, Renar aufzusuchen. Sie schaute nocheinmal nach dem Rechten und schritt dann abermals ins Lager der Blutfalken.

_________________

"Die Kunst ist es, den Wahn sinnig zu machen."

"Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt."
avatar
Sylea
Forummod
Forummod

Anzahl der Beiträge : 325
Anmeldedatum : 06.05.13
Alter : 38
Ort : Österreicht / TIrol

Charakter der Figur
Fraktion: Horde
Gilde: Aeternitas
BattleTag: Lea#2485

http://forscherliga.wikia.com/wiki/Sylea_Tenathil_von_Eonar

Nach oben Nach unten

Re: Zerknittert und verkatert

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 6 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten