Wer sind die Blutfalken?

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Wer sind die Blutfalken?

Beitrag  Alexis Sternenstaub am Mi 05 Aug 2015, 19:11

Richtig es geht darum alle auf eine Basis zu bringen. An der CRZ sind 8 Server beteiligt, was soll das werden wenn da jeder Server seine special snowflakes mit einbauen will?

So kann man niemals auf einen gemeinsamen Nenner kommen, aber zum Glück gibt es die offizielle Lore, die Gültigkeit auf allen 8 Servern hat. Ich versteh beim besten Willen nicht warum man sich gegen diese vorhandene Basis so sehr streubt und an seiner Sonderstellung festhalten will.

Entweder man ist gewillt alles auf einen Nenner zu bringen und eine CRZ-Community aufzubauen, oder man lässt es. Mit "aber wir wollen unsere Eigenheiten behalten" wird das nichts werden. Ihr seid nicht der einzige Server und die Todeswache hat genauso wenig eine Sonderstellung wie andere Server.

Und ich habe hier im übrigen noch gar nicht angefangen zu motzen oder zu zetern, das ist eine normale Diskussion Very Happy

Wie gesagt, ein Zusammenspiel geht nur über die gemeinsame Basis. Die gibt es und muss einfach nur umgesetzt werden.

Kleiner Nachtrag:
In meinem ersten Post in diesem Threat habe ich höflich und freundlich um Toleranz und Verständnis gebeten und das man bitte die Lore der Blutritter unangetastet lässt. Aufgebauscht wurde es dann nicht von mir. Es war eine förmliche Klarstellung und und die Bitte es zu akzeptieren.
avatar
Alexis Sternenstaub

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 04.07.15

Charakter der Figur
Fraktion: Horde
Gilde: Orden des Dunklen Lichts
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Wer sind die Blutfalken?

Beitrag  Wayara am Mi 05 Aug 2015, 20:21

Es besteht hier niemand auf irgendeine Sonderstellung, sondern es gab lediglich die bitte sowas mit den Betroffenen Spielern vorab zu besprechen und zu klären. Aber lassen wir das...

Ich habe die Lore nicht angetastet und bin ein Fan davon dass sie eingehalten wird. Ich empfinde die Art wie man das regeln wollte lediglich nicht richtig und da kannst du auch jederzeit anderer Meinung sein. Wink Aber eine kurzes Gespräch mit den betroffenen Spielern hätte nicht den Beigeschmack von geht nichts und jetzt hab Verständnis...
avatar
Wayara

Anzahl der Beiträge : 704
Anmeldedatum : 12.04.12
Alter : 37

Charakter der Figur
Fraktion:
Gilde:
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Wer sind die Blutfalken?

Beitrag  Alexis Sternenstaub am Mi 05 Aug 2015, 20:50

Na aber genau das habe ich im ersten Post doch auch getan. Smile

Ich habe keinen Kontakt zu diesen Leuten. Vor zwei Tagen bin ich das erste Mal überhaupt kurz mit jemandem von den Blutfalken zusammengeraten. Aber auch hier wusste ich noch gar nichts von diesem Verhältnis, Blutritter und Blutfalken. Das wurde mir erst im nachhinein von einem anderen Spieler erklärt. Erst daraufhin habe ich hier geantwortet. Im Forum, der Plattfrm die doch genau für sowas auch da ist. Um zu debattieren, diskutieren und thematisieren, also versteh ich nicht warum es nun so schlimm ist dass ich es hier auf diesem Wege, hier im Forum, im Blutfalkenthreat, zur Sprache bringe. ^^

Es war ja nichts hinterrücks oder unfreundlich, im Gegenteil.

Ich habe in meinem Post freundlich auf die Sachverhalte hingewiesen und ebenso höflich darum gebeten die Lore der Blutritter zu respektieren. Ich habe niemanden angriffen.

Also wenn das Forum nicht dazu da ist Leute zu erreichen die man im Spiel selber nicht erreicht und man versucht hier drüber die Sachverhalte wie Erwachsene zu klären , wozu dann ein Forum haben?

Wozu einen Threat eröffnen der die Blutfalken vorstellt, aber man nichts dazu schreiben darf das die Thematik kritisiert?

Ich denke das genau dafür eine Forumsplattform da ist. Um genau solche Sachen auch zu klären, um sie eben auch allgemein gültig zu klären. Hier erreiche ich die gesammte Community und nicht nur den einzelnen Spieler und vielleicht möchten sich andere eben auch zu dieser Sache äußern. Es muss doch nicht alles immer hinter verschlossenen Türen stattfinden. Es hat, glaube ich, hier niemand etwas zu verstecken.
avatar
Alexis Sternenstaub

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 04.07.15

Charakter der Figur
Fraktion: Horde
Gilde: Orden des Dunklen Lichts
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Wer sind die Blutfalken?

Beitrag  Wayara am Do 06 Aug 2015, 02:39

Prinzipiell stimme ich dir zu...allerdings ist das Forum nicht von der ganzen Community genutzt. Bei allen anderen Punkten werden wir sicher auf keinen Konsens kommen da ich in Sachen Kommunikation eine andere Meinung als du vertrete. Ist aber auch ok so...man muss ja nicht immer einer Meinung sein.
avatar
Wayara

Anzahl der Beiträge : 704
Anmeldedatum : 12.04.12
Alter : 37

Charakter der Figur
Fraktion:
Gilde:
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Wer sind die Blutfalken?

Beitrag  Alexis Sternenstaub am Do 06 Aug 2015, 09:01

Wayara schrieb:Prinzipiell stimme ich dir zu...allerdings ist das Forum nicht von der ganzen Community genutzt. Bei allen anderen Punkten werden wir sicher auf keinen Konsens kommen da ich in Sachen Kommunikation eine andere Meinung als du vertrete. Ist aber auch ok so...man muss ja nicht immer einer Meinung sein.

Das sie es nicht nutzen dafür kann ich nichts, die Möglichkeit ist da. Sie haben hier im Forum ihre Blutfalken vorgestellt, hier habe ich darauf geantwortet. Will man hier keine Kritik an seiner Sache, dann sollte man es gar nicht erst hier reinsetzen. Ich habe keinen von den Blutfalkenspielern in meiner Battlenet, noch bin ich auf der Todeswache, also habe ich keine andere Möglichkeit sie zu erreichen. Außerdem war es in meinem ersten Post eine Klarstellung meinerseits und die höfliche Bitte es zu akzeptieren.

Wenn man das bereits als unfreundlichen Angriff sieht und eh nicht gewillt es darauf einzugehen, ja dann ist da eh nichts zu retten. Dann ist aber die ganze Folgekonversation nach meinem Post einfach auch nur sinnfrei und man hätte gar nicht erst drauf antworten müssen. Die Community hat UNS gebeten die Blutritter wieder als solche in ihrer Com zu vertreten. Das tun wir und haben es hier klargestellt, der Plattform der Community. Also entweder seid ihr Teil der Com und akzeptiert es, oder ihr distanziert euch von der Com. Bei letzerem versteh ich dann aber nicht warum man sich hier dann überhaupt dazu äußert. Denn wenn man nicht dazugehören will, dann kann man auch nicht Anspruch haben etwas zu bemängeln was einen selber doch gar nicht betrifft.
avatar
Alexis Sternenstaub

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 04.07.15

Charakter der Figur
Fraktion: Horde
Gilde: Orden des Dunklen Lichts
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Wer sind die Blutfalken?

Beitrag  Wayara am Do 06 Aug 2015, 09:38

Nur weil ein Spieler nicht an comtreffen teilnimmt, heißt es nich dass dieser Spieler nicht Teil der vom ist. Vielleicht halten ihn einfach andere Gründe oder Dinge ab. Genau so ist es mit diesem Forum. Es ist nicht bei allen Spielern bekannt oder es gibt andere Gründe warum die Spieler dieses Forum meiden. Zu behaupten sie dürften deshalb nichts mehr sagen und ihnen ihre Stimme zu nehmen ist nun einmal nicht fair Wink

Du kennst eben nicht alle Hintergründe und das ist auch gut so muss man nicht um gutes Rollenspiel zu betreiben. Die Com ist in meinen Augen ein rein virtueller Begriff es gibt nicht DIE COM sondern es gibt viele verschiedene Spieler. Manche haben sich zusammen geschlossen andere nicht, aber bitte man spielt doch mit allen und man wird es nicht verhindern können auch mit Charakteren spielen zu müssen deren Konzept absurd ist oder nicht lorekonform.

Ich wollte mit dieser Diskussion niemandem ans Bein pissen sondern lediglich darauf hinweisen, dass der Weg nicht der beste war. Wenn du Spieler der Blutfalken suchst kann man dir sicher weiterhelfen. Manche von uns haben sie im Tag oder kennen andere Wege sie zu erreichen. Dann kann man das ganze schnell aus der Welt schaffen und das in einem direkten und persönlichen Austausch tun und genau darum ging es mir die ganze Zeit Wink
avatar
Wayara

Anzahl der Beiträge : 704
Anmeldedatum : 12.04.12
Alter : 37

Charakter der Figur
Fraktion:
Gilde:
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Wer sind die Blutfalken?

Beitrag  Alexis Sternenstaub am Do 06 Aug 2015, 10:19

Nur weil ein Spieler nicht an comtreffen teilnimmt, heißt es nich dass dieser Spieler nicht Teil der vom ist.

Gut dann ist das Forum aber die einzige Moglicht der Kommunikation. Sicher mögen die betreffenden Personen derzeit keine Zeit für das Spiel haben, aber wenn ihnen dieses Thema wichtig ist könnten sie hier doch darauf antworten. Mir kann nun niemand erzählen das er im Jahre 2015 keinerlei Möglichkeit hat auf das Internet zuzugreifen. Smile
Ich haber ebenfalls Verständnis dafür das betreffende Personen nicht jeden Tag hier reinschauen, aber dann sollte man doch warten und ihnen die Möglichkeit geben selber darauf zu antworten. Vielleicht hast du da sogar näheren Kontakt zu diesen Leuten und kannst es an sie weiterreichen, das da jemand was in ihren Post geschrieben hat und das man vielleicht darauf antworten sollte. Das Argument nicht die Möglichkeit zu haben lass ich hier also auch gar nicht gelten, das kann mir in dieser zeit keiner erzählen. Very Happy

Es ist nicht bei allen Spielern bekannt oder es gibt andere Gründe warum die Spieler dieses Forum meiden. Zu behaupten sie dürften deshalb nichts mehr sagen und ihnen ihre Stimme zu nehmen ist nun einmal nicht fair

Ich habe ihnen nicht ihre Stimme genommen, denn das können sie nur selber. Smile  Sie haben hier die Möglichkeit zu antworten. Hier ist die Plattform auf der alle zusammentreffen, auch eben jene die auf verschiedenen Servern spielen und die man nicht im Battlenet hat. Ich habe desweiteren, nur im Falle das sie sich wirklich nicht zur Community zählen, erwähnt das eine Diskussion über die ganze Sache keine Grundlage mehr hat sollte dies der Fall sein. Ich habe damit niemanden etwas unterstellt, sondern lediglich Sachverhalte klargestellt. Wer sich diesen Schuh daraufhin anzieht, nun... dem wünsche ich das er passt und man geht getrennte Wege. Ich denke das ist eine ganz einfache Sache, die so auch selbstverständlich sein siollte.

Die Com ist in meinen Augen ein rein virtueller Begriff es gibt nicht DIE COM sondern es gibt viele verschiedene Spieler.

Das ist so falsch. Denn die Community ist ein Zusammenschluss von Spielern die eine gleiche Richtung eingeschlagen haben und gewillt sind dafür auch zusammen zu arbeiten und diesen Weg gemeinsam zu beschreiten. Aber genau diese Argumentation zeigt mir doch schon ein wenig, das es da deinerseits eine gewisse Distanz zu dieser Gemeinschaft gibt. Das Forum hier ist aber doch die Plattform eben dieser Gemeinschaft und die Sachen die hier besprochen und thematisiert werden betreffen eben genau diese COM, und eben nur DIESE. Wer sich also davon schon auf eine gewisse Weise distanziert, dem kann es auch egal sein was hier geschrieben wird.

In dem Fall wäre es doch einfach und logisch zu sagen, die Blutfalken gehören gar nicht mehr zur Com und alles was sie tun und darstellen betrifft unsere Gemeinschaft nicht. Man spielt nebeneinander her ohne dabei der selben Gemeinschaft anzugehören und sieht das jeweils andere Konzept als nicht existent an. Somit wäre hier das Problem auch schon einfach geklärt und alle können glücklich sein.


Ich wollte mit dieser Diskussion niemandem ans Bein pissen sondern lediglich darauf hinweisen, dass der Weg nicht der beste war.

Es war der EINZIGE Weg Spieler der Blutfalken zu erreichen, das beschreibst du doch selber indem du sagst, das sie derzeit kaum Zeit zum spielen oder sonstwas haben. Wo, wenn nicht hier sollte ich sie dann am ehesten antreffen? Ein post im Forum hat kein Mindesthaltbarkeitsdatum, er entfällt deswegen nicht nach einigen Tagen. Die betreffenden Spieler hätten sich also dazu äußern können sobald es ihre Zeit wieder zulässt.

Und was soll an diesem Weg verkehrt sein? Ist das hier der Vorstellungspost der Blutfalken, oder ist er es nicht?
Ist er? Achso, na dann ist es hier genau auch die richtige Stelle der Vorstellung zu widersprechen und Sachverhalte klarzustellen.

Nochmal...ich habe in meinem ersten Post eben jene Sachverhalte der Lore klargestellt und HÖFLICH darum gebeten dies zu respektieren. Danach wurde das Thema auf diese Ebene gebracht auf der wir uns nun unnötigerweise befinden, und zwar nicht von mir.

Ich habe etwas zu den Blutfalken geschrieben, in IHREM Vorstellungspost. Sie hätten sich dazu bei Gelegenheit äußern können. Dieses Thema wäre auch in 5 Wochen oder länger noch da gewesen. Es bedurfte also keiner schnellen und überstürzten Handlung. Wenn es dich nicht betrifft dann lass doch diesen Spieler die Chance sich dazu äußern zu können. Deiner Aussage nach entnehme ich das ihre Abstinenz nur temporärer Art ist und nicht so bleiben wird. Na dann warten wir doch auf eben jene Spieler und geben ihnen die Chance sich selber zu Wort zu melden. Kommen sie niemals wieder dann begräbt sich das Thema ebenfalls von selbst. Ansonsten kann man es hier klären.
avatar
Alexis Sternenstaub

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 04.07.15

Charakter der Figur
Fraktion: Horde
Gilde: Orden des Dunklen Lichts
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Wer sind die Blutfalken?

Beitrag  Eleyah (Ice) am Do 06 Aug 2015, 11:28

Wow...
Scheinbar hat meine damalige Idee ja eine "Menge" Probleme losgetreten.

Bevor ich zum Thema Lösungen komme, möchte ich nochmal auf folgendes Hinweisen:
- Grundidee war damals eine "Kompanie" (!) Blutritter (nicht der Orden als ganzes), die eigene Späher beschäftigt (ic: auf Grund eines Zerwürfnisses mit den Waldläufern // der ooc: Abwesenheit sämtlicher Waldläufer), wo hier die Problematik liegen soll, weiß ich nicht.

- Ich habe NIEMALS gesagt, dass man nur bei/mit den Falken Blutritter-RP bekommt, noch habe ich andere Spieler in irgendeiner Form "gezwungen" etc.pp
-> Wer solche Aussagen trifft, betreibt hier nichts anderes als eine weniger schlimme Form von Rufmord. Ich bin niemand, der Anderen Dinge aufzwingt - das ist schlichtweg gegen mein Naturell.

- Das Projekt wurde damals von den einzigen beiden Spielern angegangen, die (wenn auch unregelmäßig) Blutritter dargestellt haben. Man möge uns Vorwürfe machen, aber von anderen Seiten kamen NIE auch nur ansatzweise Ideen, die eingebracht wurden. Hätte zum Beispiel ein Seradane gleich Kritik geäußert und Interesse an einem Projekt für Blutritter geäußert, hätte man das sicher anders aufgebaut.
(Ist jetzt kein Name-Calling, aber es ist einfach FAKT. Wir haben das Projekt bzw. die Arbeit daran MEHRFACH angekündigt, um Beteiligung GEBETEN und es kam NICHTS. Insofern mögt ihr mir verzeihen, dass mich jetzt dieses "Kadaver-Ripping" tierisch anpisst)

Mögliche Lösungen:
1) Löscht den ganzen Scheiß. Projekt, Unterforum, die ganze mistige Diskussion.
2) Zieht die Blutritter raus und gebt sie an Seradane/Alexis oder wer auch immer sich interessiert.
3) Ignoriert einfach diesen Top und lasst ic: ic: bleiben.
avatar
Eleyah (Ice)

Anzahl der Beiträge : 195
Anmeldedatum : 27.06.11
Alter : 32
Ort : Da wo ich gerade bin...

Nach oben Nach unten

Re: Wer sind die Blutfalken?

Beitrag  Alexis Sternenstaub am Do 06 Aug 2015, 11:43

So...huhu erstmal,

(Ist jetzt kein Name-Calling, aber es ist einfach FAKT. Wir haben das Projekt bzw. die Arbeit daran MEHRFACH angekündigt, um Beteiligung GEBETEN und es kam NICHTS. Insofern mögt ihr mir verzeihen, dass mich jetzt dieses "Kadaver-Ripping" tierisch anpisst)

Mein Post geht allein auf meine Kappe, da hatte Seradane nun nichts mit zu tun. Ich selber war damals nicht in dieser Servergegend und wusste von diesem Konzept logischerweise auch nichts.

Als man uns bat die Blutrittersache in der Community zu übernehmen, habe ich hier auf Unstimmigkeiten im bestehenden Blutritter-RP reagiert.

Mögliche Lösungen:
1) Löscht den ganzen Scheiß. Projekt, Unterforum, die ganze mistige Diskussion.
2) Zieht die Blutritter raus und gebt sie an Seradane/Alexis oder wer auch immer sich interessiert.
3) Ignoriert einfach diesen Top und lasst ic: ic: bleiben.

Das widerum sind schonmal Lösungsansätze wo man schauen kann was das beste wäre, um nichts anderes hatte ich auch in meinem ersten Post gebeten. Es gibt/gab nunmal bestehende Unstimmigkeiten und die wollte ich geklärt haben und nichts weiter.

Mit den ersten beiden Lösungsansätzen lässt sich wunderbar leben. Mitz dem letzten muss man halt schauen, spricht aber im Prinzip auch nichts gegen, aber dann war es trotzdem sinnig das vorher hier zu klären.

Das ganze soll ja auch nicht böse gemeint sein, sondern es soll Klarheit schaffen. Mehr nicht. Es sind nunmal Veränderungen eingetreten was die Community betrifft und deshalb muss man nun schauen das sie gelöst werden.
avatar
Alexis Sternenstaub

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 04.07.15

Charakter der Figur
Fraktion: Horde
Gilde: Orden des Dunklen Lichts
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Wer sind die Blutfalken?

Beitrag  Wayara am Do 06 Aug 2015, 12:11

Alexis Sternenstaub schrieb:

Es ist also unmöglich, und da bitte ich nun auch um Verständnis, das die Blutfalken auch nur im entferntesten Sinne etwas mit dem Blutritterorden zu tun haben können. Einzig und allein Blutritter, mit eben dieser Ausbildung und den Eigenschaften eines solchen, können dem Orden angehören. Ich bitte dabei, wie gesagt um Verständnis und Toleranz, das die Lore der Blutritter unangetastet bleibt und die Blutfalken als solche nichts mit dem Orden an sich zu tun haben.

So nun liebe Grüße und bye bye,
Alexis Smile

Also da steht nicht lass uns reden da steht hab Verständnis das geht nicht...da steht auch nicht lass uns nach Alternativen für diese Spieler suchen...

Aber vielleicht habe ich das auch falsch verstanden und du meinst mit geht nicht tatsächlich lässt uns reden...dann ist das mein Fehler gewesen. Aber ihr habt ja jetzt einen Spieler der Blutfalken erreicht und könnt nun ja auch an einer Lösung arbeiten Wink
avatar
Wayara

Anzahl der Beiträge : 704
Anmeldedatum : 12.04.12
Alter : 37

Charakter der Figur
Fraktion:
Gilde:
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Wer sind die Blutfalken?

Beitrag  Alexis Sternenstaub am Do 06 Aug 2015, 12:20

Also da steht nicht lass uns reden da steht hab Verständnis das geht nicht...da steht auch nicht lass uns nach Alternativen für diese Spieler suchen...

Ich bitte dabei, wie gesagt um Verständnis und Toleranz, das die Lore der Blutritter unangetastet bleibt

Von Alternativen suchen war bei mir nie die Rede.Ich habe mich klar zu Lore bekannt und gesagt das die Blutfalken von mir aus gerne ein Spähertrupp sein können, aber sie gehören nicht dem Blutritterorden an.

Unser Standpunkt dazu ist klar, die Blutfalken gehören dem Orden nicht an, ganz einfach. Da brauch ich auch keine Kompromisslösung für. Entschuldigt, aber wir haben uns jahrelang bemüht uns an die offizielle Lore zu halten und werden da jetzt nicht irgendwas über den Kopf werfen

Ebene diese eine Sache wollte ich hier vorbringen und klarstellen. Smile

Aber vielleicht habe ich das auch falsch verstanden und du meinst mit geht nicht tatsächlich lässt uns reden...dann ist das mein Fehler gewesen. Aber ihr habt ja jetzt einen Spieler der Blutfalken erreicht und könnt nun ja auch an einer Lösung arbeiten Wink

Genau, nun kann geschaut werden wie wie man mit dieser Sache weiter umgeht. Wink



avatar
Alexis Sternenstaub

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 04.07.15

Charakter der Figur
Fraktion: Horde
Gilde: Orden des Dunklen Lichts
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Wer sind die Blutfalken?

Beitrag  Wayara am Do 06 Aug 2015, 14:11

Ich finde einfach Aussagen die ein Verbot implizieren falsch die im Nachgang keine Alternative anbieten. Das wäre so als würde man seinem Kind verbieten eine Banane zu essen und ihm nicht stattdessen einen Apfel anzubieten. Ich gebe zu das Beispiel ist sehr banal aber darum ging es mir.

Man kann sagen die Blutfalken gehören nicht zum Orden aber was hältst du davon sie als Teil einer anderen oder als eigenständige Organisation zu spielen? Dann hast du ganzheitlich und im Interesse aller Spieler gedacht und darum ging es mir lediglich.
avatar
Wayara

Anzahl der Beiträge : 704
Anmeldedatum : 12.04.12
Alter : 37

Charakter der Figur
Fraktion:
Gilde:
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Wer sind die Blutfalken?

Beitrag  Alexis Sternenstaub am Do 06 Aug 2015, 14:18

Man kann sagen die Blutfalken gehören nicht zum Orden aber was hältst du davon sie als Teil einer anderen oder als eigenständige Organisation zu spielen? Dann hast du ganzheitlich und im Interesse aller Spieler gedacht und darum ging es mir lediglich.

Wie gesagt, mir ging es die ganze Zeit nur um den Blutritterorden. Ich habe nie erwartet oder verlangt das es die Blutfalken sich deswegen auflösen. Nur eizig darum das sie nicht dem Orden zughörig sein können, darum ging es mir. Als Teil einer anderen Organisation...klar, warum nicht. Smile
avatar
Alexis Sternenstaub

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 04.07.15

Charakter der Figur
Fraktion: Horde
Gilde: Orden des Dunklen Lichts
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Wer sind die Blutfalken?

Beitrag  Selene am Do 06 Aug 2015, 15:08

da mein Vorschlag am Anfang der Diskussion was haltet ihr zu den Waldläufern als Spähtrupp? Kohorte so und so
avatar
Selene

Anzahl der Beiträge : 342
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 31
Ort : Viersen/ Dülken

Charakter der Figur
Fraktion: Horde
Gilde: Haus Avan Seel
BattleTag: Mone#2474

Nach oben Nach unten

Re: Wer sind die Blutfalken?

Beitrag  Seradane Sternenstaub am Do 06 Aug 2015, 19:45

Hmm ja, ich glaube ich schreibe hier auch kurz ein paar (er)klärende Punkte bezüglich meines ic-Tuns, oder vielmehr Lassens.
Vorab sollte man dazu erwähnen, dass ich allgemein (edit: DAMALS zur Gründung der Blutfalken!!!) erst wenige Wochen überhaupt mit dem Server Todeswache zutun hatte und weder einen Überblick in die ic- und leider Gottes auch ooc-Verstrickungen hatte, wobei letztere ja anscheinend tendenziell eher negativer Natur waren, sonst würde es hier bei weitem nicht den vielen, unausgesprochenen Stress geben, sowohl im Forum als auch auf den verschiedenen TS-Servern.

Ich bekam just ein paar Tage vorher, vor dem Aufkommen der Blutfalkensache, einen Vorgeschmack von dem "tollen" Ritter-RP.

Ritter, die wie zu Hochzeiten von BC, korrupt und opportunistisch, feindselig und herablassend gegenüber dem eigenen Volk waren.
Spieler, die im Namen der Matriarchin selbst(!!!) sich eine Generalbevollmächtigung erteilen. http://todeswache-rp.forumieren.org/t1061-briefe-an-kaileen

Und dann soll ein Charakter, Vorstand einer ordensnahen Suborganisation werden, welche mein Charakter wegen Gefahr im Verzug nur ein paar Tage/weniger als 2 Wochen vorher festgenommen hat, weil nach ihr gefahndet wurde und auf offener Straße um Hilfe geschrien wurde?

Was soll jemand, der seinen Charakter deeskalierend spielt von diesen ganzen Umständen denken, erst recht wenn alles innerhalb eines Monats auf ihn einprasselt?

Deshalb habe ich klipp und klar, auch dir via B-net. damals geschrieben, dass ich noch nicht lange genug dabei bin und ich in keine Plottereien verstrickt werden möchte.

Ich bin stolz darauf, dass auf meinem ursprünglichen RP-Server (KdV) damals der Philosophienwandel, mit der Reinigung des Brunnens, in die Ordensstrukturen und Köpfe der Ritter Einzug gehalten hat. Ein individueller Prozess, der aber von einem kollektiven Gedanken vorangetrieben wurde. Jeder Ritter hat seine möglichen Anpassungsschwierigkeiten, doch ALLERspätestens mit dem Aufkommen des fertigen Argentumturnierplatzes hat jedes Ordensmitglied gemerkt, dass es von Vorteil ist eben nicht korrupt, herablassend, oder sonst was zu sein, sondern eine "verhältnismäßig" aufgeschlossene und tolerante Art selbst den schlimmsten aller Feinde, den Lichkönig selbst zu Fall bringen kann.

Aufgrund dieses Hintergrundes habe ich mich gelinde gesagt wie im falschen Film gefühlt und dementsprechend reserviert war ich und mein Charakter, doch anders als von dir zum Ausdruck gebracht habe ich nicht nichtkommuniziert, sondern bei dir, aber auch bei unser Möchtegernmatriarchin sehr deutlich gemacht, dass Plots dieser Art bei mir unerwünscht sind.
Wir mögen nicht viel im B-net kommuniziert haben, aber wenn du dich zurückerinnerst haben wir gerade zu der Zeit öfter mal ein paar Zeilen gewechselt.

Deshalb kam nicht nichts, sondern eine freundliche, aber mit ausreichend Nachdruck versehene Absage für jegliche Zusammenarbeit oder Akzeptanz der gesamten Blutfalkenidee meinerseits.
Ich wiederum bekam daraufhin kein Feedback und nachdem die darauffolgenden Tavernenabende zwischen unseren Charakteren in erfolgreichem gegenseitigen Ignorieren verlaufen sind dachte ich die Sache wäre erledigt^^

Lange Rede kurzer Sinn: Wenn es nach mir geht kannst du genau weiterhin das mit den Blutfalken machen, was du willst, so wie die letzten 18 Monate, oder wie lange das jetzt her sein mag, auch schon.

Ich bespiele den Orden der Blutritter und das auf eine deeskalierende, transparente, dem Volk und der gläubigen Bevölkerung würdige Art.

Der Rest, die ganzen Intrigen, das Drama und der ganze negative Kram, werde ich weiterhin denen überlassen, die diese Art zu spielen perfektioniert haben Wink

Puh, gerade mal nach oben gescrollt und ich bitte direkt um Entschuldigung für's  zwischenzeitliche Abschweifen in's Offtopic.

btt: Falls der Wunsch besteht langfristig irgendwelche Berührungspunkte ic technisch zu erzeugen, wäre es sehr von Vorteil die Blutfalken und Blutritter voneinander zu entkoppeln, egal, ob du die Blutfalken dann als selbstständiges Ding aufbaust(vielleicht im Hinblick aufs neue Addon?), oder sie einer anderen Institution anschließt (Waldläufer maybe?) ansonsten wird halt weiter aneinander vorbeigespielt. Hat ja beides wunderbar zur jeweiligen Zeit geklappt und sich bewährt.

Viele Grüße und bis dann.
avatar
Seradane Sternenstaub

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 30.01.14

Charakter der Figur
Fraktion: ooc: Horde, ic: Blutritter, Horde
Gilde: ooc: Predicted, ic: Orden der Blutritter, ohne Suborganisationen
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Wer sind die Blutfalken?

Beitrag  Ascas am Do 06 Aug 2015, 22:08

Unterhält sich ein Floh mit einer Fliege über Quantenphysik. Was kommt dabei raus? Der Großteil dieser drei Seiten. Hier unterhalten sich Leute die zu dem Zeitpunkt nicht da waren, mit Leuten, die das Projekt nur vom Hörensagen kennen über das Für und Wieder eines Projekts, dass Eleyah in ihrem Post nochmals auf den Punkt brachte.

Die Blutfalken waren als Ergänzungseinheit geschaffen worden, auf welche die Blutritter zurückgreifen konnten,wenn die eigenen Mittel nicht reichten oder unpassend waren. Sie waren und sind nicht eingegliederte Ordensmitglieder. Die Begründung für die Notwendigkeit ist recht einfach gewesen. Es gab so gut wie keinen aktiven Blutritter-Spieler und während das Kriegs-RP überall im Crossrealm wuchs, standen die Blutelfen militärisch handlungsunfähig da, konnten also nicht am Crossrealm-RP teilnehmen. Auf der anderen Seite gab es reichlich Blutelfen-Schurken-Spieler, welche aber unorganisiert durch Azeroth hopsten. Um Silbermond repräsentativ am RP teilhaben lassen zu können, wurden also die Blutfalken als ERGÄNZUNGSKRAFT geschaffen und ihr Dienst ganze 2 mal in Anspruch genommen.

Wenn sich jetzt genug Blutritter im Crossrealm zusammengerauft haben, um die Aufgaben alleine bewältigen zu können, ist das doch völlig in Ordnung. Dann wird die Ergänzungskraft in dem Sinne nicht mehr benötigt und auf Grund der Erfahrung aus der Schlacht um das Dunkle Portal (Die Kämpfe auf Draenor fallen übrigens raus. Die Blutfalken sind nie als solche durch das Portal gegangen, sondern nur ein paar Mitglieder aus privaten Gründen.), können die Blutfalken für sich agieren und ihre Dienste dadurch allgemeiner für das Reich anbieten. Das ist doch dann eine reine Weiterentwicklung bestehender Systeme auf Grund geänderter OOC-Anforderung. Also etwas, was schon einige Projekte oder gar Gilden im Laufe der Jahre erlebt haben. Warum hier die Lore als Aufhänger benutzt wird, ist mir noch nicht ganz klar. So gravierend waren die Einschnitte da nicht, wenn man den Nutzen für die Spieler von Silbermond mit ran zieht. Denn auf einen Schlag waren wesentlich mehr Spieler da, die sich am Crossrealm-RP beteiligen konnten und Silbermond galt seid langem auch im RP wieder als eine militärische Größe, mit der man auch Plots begehen konnte.

Also liebe Freunde der Sonne (Blutelfen): Wenn ihr es anders realisiert bekommt, dann nehmt die Dienste der Blutfalken einfach nicht mehr in Anspruch. Ich glaube die 1 1/4 aktiven Blutfalken, die es hier noch gibt, werden sich schon neue Auftraggeber im Reich finden, welche ihre Dienste benötigen. Damit wird IC und OCC weder die Lore noch das Projekt gebrochen.

Ascas

Anzahl der Beiträge : 1140
Anmeldedatum : 10.11.10
Alter : 30

Charakter der Figur
Fraktion:
Gilde:
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Wer sind die Blutfalken?

Beitrag  Eleyah (Ice) am Fr 07 Aug 2015, 13:39

Nur zur Ergänzung @ Seradane

Klar hattest du Eleyah kurz vorher verhaftet, die "Gründung "eben jener Späher, war allerdings auch kein Akt vollkommener Freiwilligkeit (IC)...
Es war sozusagen eine "Bewährungschance", die wir uns damals überlegt hatten, um das was Ascas oben beschreibt überhaupt realisieren zu können.
Wieder mal ein Fall, in dem man etwas für die "Com" tut und dafür später schief angeschaut wird...

Nebenher finde ich es eine Frechheit mir zu unterstellen, ich hätte die Lore "verletzt", wenn ihr dafür 0 stichhaltige Punkte habt.
Eine Kompanie eines Militärordens, die ein paar ordensfremde (!) Späher benutzt? Das ist einfache und billige Logik.
Klar haben wir geschrieben, aber du sagtest "ich will mich da nicht beteiligen", aber ehrlich... Gründe hattest du nicht genannt.
Ich bin zwar direkt, aber diskutieren und Argumente vertreten KANN ich - also vielleicht täuscht dich dein Gedächtnis an der Stelle.

Zu einem anderen Thema:
Leider muss ich gestehen, dass ich die "Umwandlung" der Gedanken innerhalb des Ordens der Blutritter für (sry) Bullshit halte.
Geht irgendwer ernsthaft davon aus, dass eine ganze Gruppierung, die dafür ausgebildet wurde, dass Licht aus einem Naaru rauszureißen (!), die wie alle anderen Blutelfen auch hochnäßig (waren sie als Hochelfen auch schon) und ergebnisorientiert handeln, von heute auf morgen "deeskalierend, ruhig etc." wird?
Das ist meiner Meinung nach ein "Prozess", der über Jahrzehnte dauern kann.
Sin'dorei leben recht lange und brauchen demnach auch lange zum Anpassen. -> Eine Veteranin wie zB Kaileen handelt dementsprechend eben anders.

Abschließend:
Da ich momentane "inaktiv" bin, überlasse ich euch (Seradane, Alexis, Eluthier etc.pp) gerne das Blutritter-RP (selbst wenn ich das nicht machen würde, bin ich weder allmächtig geschweige denn würde es überhaupt mitkriegen). Lediglich meine Chars möchte ich nicht von euch "gekreutzigt" sehen.
Ansonsten werde ich eher wieder Eleyah ausspielen und dann eben mit ihr einfach meine Dienste an den meistbietenden verscherbeln (sollte ich wieder Lust auf RP haben).
Hoffe wenigstens damit hat keiner Stress.
avatar
Eleyah (Ice)

Anzahl der Beiträge : 195
Anmeldedatum : 27.06.11
Alter : 32
Ort : Da wo ich gerade bin...

Nach oben Nach unten

Re: Wer sind die Blutfalken?

Beitrag  Alexis Sternenstaub am Fr 07 Aug 2015, 14:07

Leider muss ich gestehen, dass ich die "Umwandlung" der Gedanken innerhalb des Ordens der Blutritter für (sry) Bullshit halte.
Geht irgendwer ernsthaft davon aus, dass eine ganze Gruppierung, die dafür ausgebildet wurde, dass Licht aus einem Naaru rauszureißen (!), die wie alle anderen Blutelfen auch hochnäßig (waren sie als Hochelfen auch schon) und ergebnisorientiert handeln, von heute auf morgen "deeskalierend, ruhig etc." wird?
Das ist meiner Meinung nach ein "Prozess", der über Jahrzehnte dauern kann.

Als die Neuordnung des Ordens begann war der Orden selber kaum älter als 2 Jahre. Es ist also keine wer weiß wie lange Tradition mit der da gebrochen wurde. Desweiteren wurde dies von Blizzard selber so belegt und sie geben nunmal die Lore vor, egal ob´s den Leuten passt oder nicht. Man kann auch ein Buch nicht umschreiben, weil einem das Ende nicht gefällt. Im Buch ist es Sache des Autors und hier ist es die Sache von Blizzard. Nachlesen kannst du das ganze im Begleitheftchen der Wrath of the Lichking Spiel-DVD. Es ist also "sehr" offiziell.

Mit der Widergeburt des Sonnenbrunnens haben sich die Blutritter – ein Orden von Paladinen der Blutelfen, die das Licht einst unter Anwendung von Gewalt nutzten – entschlossen, sich ihm nunmehr zu ergeben und sich selbst eine neue Identität zu geben, während sie ihr Volk in eine verheißungsvolle Zukunft führen.

Es sind nun also seit Beginn der Neuausrichtung des Ordens gute 10 Jahre vergangen und wie gesagt, die alte Maxime hielt selber nicht länger als 2 Jahre und wird somit nicht diese tiefe Verwurzlung gehabt habt wie du sie dir denkst.

Selbst in Talador kann man derzeit die Umwandlung des Ordens erkennen, oder warum sollten sie, wären sie der alten Maxime noch treu, gerade den Draenei zur Seite stehen?

Lediglich meine Chars möchte ich nicht von euch "gekreutzigt" sehen.

Ich habe niemals etwas derartiges vorgehabt oder gar angedeutet. Ich bat dich lediglich die Lore des Ordens zu respektieren, da man wiederum uns bat das wir uns um das Blutritter RP kümmern.

Ich bitte dabei, wie gesagt um Verständnis und Toleranz, das die Lore der Blutritter unangetastet bleibt und die Blutfalken als solche nichts mit dem Orden an sich zu tun haben.

Auch wenn es hier für manche den Eindruck haben mag sprechen Seradane und ich hier nicht mit einer Stimme. Gerade in den Details sollte unsere Argumentation deshalb auch getrennt voneinander betrachtet werden.

Da ich momentane "inaktiv" bin, überlasse ich euch (Seradane, Alexis, Eluthier etc.pp) gerne das Blutritter-RP

An dieser Stelle möchte ich dir, für dein erbrachtes Verständnis und Kooperatin in dieser Sache, meinen Dank aussprechen und wünsche dir an dieser Stelle auch weiterhin alles Gute und Spaß.

Alexis
avatar
Alexis Sternenstaub

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 04.07.15

Charakter der Figur
Fraktion: Horde
Gilde: Orden des Dunklen Lichts
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Wer sind die Blutfalken?

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten