Eiskronenzitadelle Teil 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Eiskronenzitadelle Teil 2

Beitrag  Celestha am Di 20 Aug 2013, 22:10

(Ich habe ooc beschlossen mit Mera und Sylea zu spielen - klammere das rp mit tharor erstmal aus da der spieler weder zeit noch lust drauf hat grade, habe dann Mera ne Chance gegeben auf Cele zu treffen)

Ein älterer Blutelf stellte sich Celestha beim Schattenorden als "Daroth Todeshauch" vor. Er bat sie um einige Reagenzien aus dem Apothekarium und lud sie im Gegenzug zum Beiwohnen bei einem nekromantischen Ritual ein.

Celestha konnte alle Zutaten bis auf eine (Drachenzähne) besorgen. Bei letzterer Zutat bat Daroth sie, ihn mit nach Brill zu begleiten - dort sei ein Händler aus Nordend, den sie sicher besser kenne als er.

Celestha zögerte. Daroth schwor ihr freies Geleit.
Schließlich willigte sie ein.
Auf dem Weg nach Brill trat ihnen Merades in die Quere - triumphierend, Celestha nun sicher töten zu können.

Daroth stellte sich schützend vor die Priesterin und ein Kampf zwischen den beiden Todesrittern entstand.

Cele - in Panik - versuchte davonzukommen, schwang sich auf ihr Ross.
Merades ließ Knochenhände aus dem Boden, Ross und Reiter zu packen.
Celestha würfelte eine 2 -.-
Celestha fiel und die Hände packten sie. Die Priesterin wehrte sich natürlich mit Händen und Füßen (Würfelerg: 4 ... und 1 -.-)
Die Hände zogen Cele in den Boden.....mehr und mehr..

Celestha - in HELLER Panik - fleeehte Merades an, ihr Leben zu verschonen. Versprach, ihn nie wieder zu verraten...versprach ihm das Blaue vom Himmel..... bettelte....
Schließlich...schwor sie, ihn zu begleiten. So könne er sicher sein, dass sie nicht intrigiere...

Und Merades willigte ein. Er besprach sich mit Daroth und nahm Cele dann mit: Eiskronenzitadelle Teil 2...

---------------------------------------------------------------------------------

Merades brachte Celestha in eine Höhle, an deren Ende ein großer schwarzer Kristall lag. Daraus extrahierte er etwas: Ein Herz. Verseucht. Aber schlagend. Er befahl Celestha davon zu essen. Sie tat es.
Es war Merades' Herz, aus dem ein Stück mit Celesthas Körper verschmolz.
Ein Band zu schaffen sie zu kontrollieren. Ein Band zu schaffen, Schmerzen die der Todesritter erleiden würde sie spüren zu lassen........

------------------------------------------------------------------------------

Celestha nahm ihre Forschung im Labor der Zitadelle wieder auf: Eine Kombination der beiden Seuchen - und versprach Merades, binnen 2 Wochen eine stabile Kombi zu erschaffen. (Aktuell in nurmehr 3 Tagen)

-----------------------------------------------------------------------------

Celestha begleitete Merades und Sylea nach Pandaria. Dort hielt sie ein langes und sehr Kraft raubendes Ritual - nahe an den Strömen des Sha's der Angst. Um einen Teil davon mit Merades zu verbinden. Es gelang.

----------------------------------------------------------------------------

Ein Besuch beim schwarzen Konzil machte deutlich, wie sehr Merades die Priesterin zu kontrollieren vermochte - die mit einem Mal nicht mehr zu sprechen vermochte und in die Knie ging. Wütend. Sehr wütend...

(Fortsetzung folgt)
avatar
Celestha

Anzahl der Beiträge : 473
Anmeldedatum : 08.03.13
Alter : 34

http://www.myspace.com/vindsklang

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten