Lösegold (Ein kleines Wow-RP-Abenteuer, Allianz)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Lösegold (Ein kleines Wow-RP-Abenteuer, Allianz)

Beitrag  Celestha am Sa 08 Jun 2013, 21:54

Hier geht es um die Entführung von Hauptmann Starkfausts Sohn.
Die Story ist erfunden, fast alle NPCs (und alle Mobs) gibt es aber.

Leiter: (Celestha) Neleja, Nachtelfenpriesterin
Spieler: Anuria, Worgen Kriegerin

Beide derzeit in Menethil (Sumpfland)
(Ganz unten Screenshots! Very Happy )
-------------------------------------------------------

Beschreibung:
Das Feuer im Kamin der Tiefenwassertaverne flackert prasselnd. Ihr habt Euch dort an einem Tisch niedergelassen und ein gutes Frühstück hinter Euch gebracht. Ihr seid ausgeruht nach einem erholsamen Schlaf. Aus der Küche sind geschäftige Geräusche zu hören.

Helbrek kommt Euch entgegen mit zwei gut gefüllten Bierhumpen. Er stellt sie vor Euch ab.
"Da weiß jemand meine Braukunst zu schätzen wie?" *lacht auf*
"Selbst die Elfendame hat das mittlerweile herausgefunden: Ich braue das BESTE Bier im ganzen Land! So ist es."

Neleja nickt dem Wirt freundlich zu. Dieser grinst und wischt sich durch den Bart. "Aye." Dann stapft er wieder Richtung Küche.

Anuria: *entgeistert zu Neleja* "Ihr habt doch nicht etwa?!"

Neleja: *schmunzelt und schüttelt den Kopf* "IHR habt ganz gut für uns Beide getrunken gestern..."

Anuria brummt.

Beschreibung:
Ein Poltern dringt von draußen herein, und jemand stürzt in die Taverne: Ein Zwerg mit schwarzem Haar und Bart, völlig außer Atem. Er ruft laut und betroffen:
"HELBREK, habt Ihr's schon gehört, der Sohn des Hauptmanns wurde entführt !!!"

Der Wirt eilt aus der Küche. In einer Hand ein Stück Lauch, in der anderen noch ein Messer: "WAS sagt Ihr da?!"

Der Zwerg: "Aye. Seit gestern abend wird er schon vermisst....Heut' morgen kam eine Nachricht!"

Helbrek: "Beim Barte des... Was wisst Ihr noch Jorun? Was steht drin?"

Jorun: "Das ist alles was ich weiß. Starkfaust trommelt seine Engsten zusammen. Seid so gut, und verbreitet es in Eurer Taverne - sie können jeden fähigen Mann gebrauchen! Jeder der dazu beiträgt, Baeln Starkfaust zu finden, soll reich belohnt werden!"

Helbrek: "Aye, natürlich, natürlich. Der arme Junge...."

Damit stapft Jorun wieder davon.

Anuria: *brummt* "Ich werde diesen Hauptmann mal aufsuchen." *erhebt sich*

Neleja: "Anu'doras." *schließt sich an.*

Draußen, Beschreibung:
Menethil scheint in Aufruhr. Hier und da stehen Leute zusammen, reden und gestikulieren wild, oder eilen umher.

Anuria: "Das haben wir gleich..."
Anuria holt tief Luft und lässt einen lauten Brüller fahren.

Beschreibung:
Die Umstehenden wenden sich erschrocken um. Sie starren Euch Beide, aber besonders die Worgin an.

Anuria: "Heee Ihr da, wo kann ich den Hauptmann finden?"

Beschreibung:
Die Menge schweigt noch. Schließlich räuspert sich Einer nervös und spricht eilig: "Na gleich dort vorn, vor der Festung! Ist nicht zu verfehlen."

Anuria nickt knapp und geht schnellen Schrittes in die gewiesene Richtung.
Neleja bindet ihren Säbler los und ihn an den Zügeln führend folgt sie der Worgin.

Vor der Festung stehen zwei Zwerge und ein Mensch. Einer der Zwerge, mit hellem Haar und Bart trägt eine weitaus kunstvollere Rüstung und ist wohl als der Hauptmann zu erkennen.

Anuria: "Hee Ihr da, Hauptmann, was wisst Ihr zu berichten?"

Starkfaust verengt für einen Moment die Augen:
"Ihr wisst wohl nicht, wen Ihr da vor Euch habt wie?! *resignierender* Aber in solch einer Lage ist keine Zeit für Redeformen..."

Beschreibung:
Der Hauptmann hält in seiner rechten Hand zerknüllt ein Stück Pergament.
Diese entfaltet er nun wieder langsam.

Anuria: "Ihr erhieltet eine Nachricht?"

Starkfausts Stimme bebt vor Wut und Verzweiflung:
"Diese verfluchten Hunde! Dass Yorla was im Schilde führt war mir schon klar... Tage ließen sie nichts von sich hören. Und dann DAS!"

Der Hauptmann verbirgt sein Gesicht. Ein Schluchzen ist zu hören.
"Sie muss ihn in der Nähe der Tore geschnappt haben...

Anuria: "Was fordert sie?"

Starkfaust: "Was sie fordert?! Wir sollen die BELAGERUNG von Dun Modr einstellen!" *verzweifelt* "Mir sind die Hände gebunden..."

Anuria: "Habt Ihr etwas bei Euch, das Eurem Sohn gehört?"

Starkfaust nickt langsam und greift in seine Gürteltasche. Ein runenverziertes ledernes Band kommt zum Vorschein. Er betrachtet es zögernd und kann seine Tränen kaum zurückhalten. Dann reicht er es der Worgin.
"Das trug er IMMER bei sich. Und heute morgen kam es mit dieser Nachricht hier an."

Starkfaust fügt an: "Findet Ihn! Gebt es ihm zurück! Und bringt ihn heil zu mir! Ich würde ALLES dafür geben!"

Anuria brummt und nickt: *zu Neleja* "Brechen wir auf!"

Neleja schwingt sich auf ihren Säbler: "Möge Elune verhindern, dass ihm Schlimmes geschieht!"
----------------------------------------
Anuria schnüffelt, bevor sie lossprintet, an dem ledernen Band und würde Baeln's Geruch aufnehmen. Sie schnuppert dann umher.

Beschreibung:
In Menethil findest du keinen Geruch, der auf den am Armband passt.

Anuria:"Versuchen wir es draußen." Sie sprintet aus der Stadt. Neleja folgt auf ihrem Säbler.

Vor den Toren Menethils würde Anuria noch einmal versuchen, Baelns Fährte aufzunehmen.

Beschreibung:
Du erschnüffelst schwach seine Spur. Wie ein dünner Faden zieht sie sich in Richtung des nördlichen Landesinnere.

Die Beiden machen sich auf den Weg - sprintend, reitend, ein Jeder nach seiner Art. Die Fährte teilt sich, und Anuria folgt Jener ins sumpfige Dickicht.

Beschreibung:
Ihr streift schon eine ganze Weile durchs Dickicht und vernehmt immer mal wieder ein Rascheln. Mit einem Mal treten - vor und hinter Euch - lauernd zwei Gnolle aus den Büschen, beide kichernd, einer mit einer primitiven Keule, der andere mit einem langen Stab in den Händen.

Es folgt ein RP Kampf mit unfassbarem Würfelpech von Seiten Anurias und Nelejas.

Nachdem der erste Gnoll (nach einem schier endlosen Einander-Ausweichens) geschlagern wurde, fiel der Zweite sogar relativ zügig.

Die Worgin und die Nachtelfe reiten weiter in den Norden. Vorbeikommend an kleineren in Brand gesetzten Lagern, in denen Gnolle und Dunkeleisenzwerge geheneinanderkämpfen - die Beiden kaum beachtend.
Schließlich tut sich nach einer weiteren Strecke vor ihnen eine Art Mausoleum auf. Sie betreten es.

Beschreibung:
Der Eingang nach unten ist mit einer dicken Steinplatte bedeckt. In deren Mitte liegt eine kleinere Metalltür mit einem Schloss davor.

Anuria würde mit voller Wucht ihr Schwert auf das Schloss sausen lassen.
(Würfelergebnis: 16)

Beschreibung:
Anuria lässt mit solcher Kraft das Schwert herabsausen, dass ein normales Schloss sicherlich zerbersten würde. Doch nicht Dieses. Anurias Schwert knallt kurz auf und schlägt ihr wieder entgegen.

Anuria fliegt in weitem Bogen nach hinten und flucht verärgert.

Neleja kniet nieder und legt ihre Hände auf das Schloss. Sie schließt die Augen und öffnet ihren Geist.

Neleja: "Es liegt eine Art Zauber auf dem Schloss. Mehr vermag ich nicht zu sehen. Aber....er scheint mit etwas verbunden."

Anuria brummt: "Gehn wir weiter."

Neleja folgt der Worgin schnellen Schrittes und die Beiden reiten weiter in Richtung Nord/Nord-Ost. Sie treffen auf die Straße und folgen ihr in Richtung Norden. Schließlich erreichen sie Dun Modr.

Beschreibung:
Dun Modr ist umgeben von Palisaden. Gleichsam sind von Seiten der Belagerer Kisten, Fässer, Wagen und Etliches zu Mauern zusammengestellt worden. Schüsse ertönen von beiden Seiten.
Einer der belagernden Zwerge ruft:
"Heeeeda seid Ihr von Sinnen?! Geht aus der Schusslinie!!"
Er winkt die Beiden heran.

Anuria und Neleja begeben sich hinter die Belagerungsmauer.

Anuria: "Wir müssen da durch!"

Der Zwerg: *lacht bitter* "Da durch?! Wir kommen ja selber nicht durch!"

Anuria: "Da drin ist vielleicht etwas, das wir brauchen!"

Der Zwerg: "DUNKELEISENZWERGE, ja die hat's darin genug! Alles Andere hätten wir bemerkt! Es wäre REINER SELBSTMORD, da hineinzuwollen!"

Neleja: "Wisst Ihr etwas über eine 'Yorla'?"

Der Zwerg scheint die Worte der Nachtelfe nicht zu registrieren, er mustert weiter die Worgin.

Beschreibung:
Schüsse ertönen. Mit einem Mal keucht einer der Belagerer schmerzvoll auf und sackt auf dem Boden zusammen.

Neleja eilt zu dem Verwundeten und bemüht sich, ihm zu helfen.

Anuria: "Die Nachtelfe fragte Euch eben etwas! Wisst Ihr von einer gewissen 'Yorla'?"

Der Zwerg: "Yorla.... Aye." *knurrend* "Yorla Dunkelschlinge, eine der Anführer. Bei einigen Angriffen dabeigewesen. Keiner kennt ihren genauen Aufenthaltsort. Manche sagen, sie verkrieche sich irgendwo in den nordwestlichen Lagern im sumpf. Wo genau weiß keiner. Ist verdammt flexibel die Alte."

Anuria brummt. "Gut. Wir werdens ie finden."

Die Worgin wendet sich um und sprintet erneut los, gefolgt von der Nachtelfen-Priesterin.

Es folgt eine lange berittene Suche durch Sümpfe und Dickicht.
Schließlich.....

Beschreibung:
Unweit vor euch erspäht Ihr ein Lager. Fackeln erhellen das Dunkel und es riecht nach Ruß und Öl. Dunkelhäutige Zwerge bewachen das Lager und Einige scheinen etwas weiter entfernt auf dem Gelände zu patrouillieren. Inmitten des Lagers geht eine Zwergenfrau geschäftig umher, in dunkle Rüstung gekleidet. Ihr Gesicht verdeckt durch ein rotes Tuch.

Anuria und Neleja schleichen sich heran (Würfelergebnis: 12 und 16)
hinter einen blickdichten Käfig

Beschreibung:
Ihr erkennt außer der Frau zwei Wachen direkt im Lager und eine unweit entfernt. Sie haben Euch noch nicht bemerkt.

Anuria würde mit einem Pfeifen die nähere Wache zu ihr hinter den Käfig locken um ihr eins mit dem Schwert überzuziehen.

Beschreibung:
Die Wache hört das Pfeifen und mit einem "Was zum..." umgreift sie ihre Axt und tritt heran - bereit.

Es folgt ein RP Kampf mit einem Würfelpech von Anuria und Neleja, dass Seinesgleichen sucht...

Anuria und Neleja schaffen es schließlich, eine Wache zu überwältigen.

Im selben Zug fällt irgendetwas vom Himmel und landet mit einem dumpfen Schlag. Mehrere Dunkeleisenzwerge begeben sich dorthin und treten nach einem entweder toten oder bewusstlosen, felligen Etwas.

Anuria: *raunt* "Wir müssen ihm helfen!"
Neleja: *raunt* "Man wird auf uns aufmerksam werden."
Anuria: *raunt* "Das wird man so oder so, wenn wir die Alte angreifen."
Neleja: *raunt* "Anu'doras. Ich folge Euch.

Die Beiden stürmen ins Lager und geben sich zu erkennen. Mit einem unglaublichen Volltreffer Anurias gelingt es ihr, die Zwergin zu fällen, noch ehe diese sich umwenden kann.
Und mit einem weiteren ungeahnten Würfelglück lassen sich auch die beiden anderen Wachen in Grund und Boden stampfen.

Neleja eilt zu dem Verwundeten am Boden und legt eine Hand auf seinen Hals um seinen Puls zu fühlen.

Anuria durchsucht die Zwergin. Sie findet eine Pfeife, einen Goldbeutel und ein Amulett: *Zu Neleja* "Wie geht es ihm?"

Der Verwundete ist offensichtlich ein Worg.

Neleja: "er lebt. Aber er scheint aus großer Höhe gefallen zu sein. Mit Sicherheit hat er einige Brüche davongetragen."

Anuria stapft derweil ins Zelt des Lagers und findet einen groben Schlüssel. Sie eilt damit zu Neleja.

Neleja: "Könnt Ihr ihn auf meinen Säbler heben?"

(Würfelergebnis: 16)
Die Worgin schafft das mit Leichtigkeit.

Die Beiden machen sich mit dem Verletzten auf den Rückweg zur Gruft.
Der Schlüssel lässt sich ohne Mühe im Schloss bewegen - dieses scheint kürzlich erst benutzt - und die Klappe zum Gang nach unten öffnet sich.

Anuria und Neleja steigen hinein. Von unten ertönt ein: "MMMMMMMHB."

Im untersten Raum der Gruft finden die Beiden schließlich - angekettet und geknebelt - den Sohn des Hauptmanns. Anurias Schwert schafft es ohne Mühe, DIESE Ketten zu zerteilen und sie befreien Baeln Starkfaust.
Der Junge scheint eingeschüchtert, kann sich aber schließlich überwinden und folgt den Beiden.
--------------------------------

In Menethil angekommen, eilt Hauptmann Starkfaust seinem Sohn entgegen. Überschwänglich, kaum Worte hervorbringend umarmt er ihn, schluchzend und mit Tränen vor Freude.

Schließlich bedankt er sich ebenso überschwänglich bei seinen Rettern und fügt an, sie mögen doch noch ein wenig bleiben, er möchte doch gern angemessen seinen Dank zeigen.

Die Beiden nicken und begeben sich wieder zur Tiefenwassertaverne, wo Neleja sich um den verwundeten Worg kümmert.

(3 Std Spielzeit.)



avatar
Celestha

Anzahl der Beiträge : 473
Anmeldedatum : 08.03.13
Alter : 34

http://www.myspace.com/vindsklang

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten