Denn es ist der letzte Weg, den wir alle alleine gehen...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Denn es ist der letzte Weg, den wir alle alleine gehen...

Beitrag  Shaturgal am Mi 06 Feb 2013, 19:56

Vorsichtig hob der alte Orc seinen Kopf und blickte sich um. Sein milchiger Blick wanderte durch sein Schlafzimmer... an den Wänden flackerten die Fackeln. Sie brannten hell, schafften es jedoch nicht seine Glieder auch nur ein wenig zu wärmen, obwohl ihm der Schweiss auf der Stirn stand. Ein kühler, feuchter Lappen senkte sich auf seine Stirn, gefolgt von einer zierlichen Hand, die über sein Haupthaar strich. Der Schamane lächelte müde und entspannte sich ein wenig.
"Ich danke dir, meine Tochter. Ich danke dir für alles."
Die Blutelfe strich erneut zärtlich über seinen Kopf und schüttelte nur leicht den Kopf. "Sag nicht sowas. Du hast nicht wirklich vor einfach hier im Bett von uns zu gehen, oder? Was wäre das für ein Abgang?", Ihre Stimme war belegt und ein Kloß hing ihr im Hals.
Kein anderes Wesen hatte ihr jemals soviel bedeutet, wie dieser alte, kränkliche Orc, der nun vor ihr lag. Sie legte sanft ihre Lippen auf seine Stirn und küsste sie liebevoll.
Seine Augen waren geschlossen, sein Atem kam nurnoch Stoßweise. "Rholana, ich habe dir alles Beigebracht, was du wissen musst um dein Schicksal zu erfüllen. Du hast Kameraden und Freunde, die dich auf deinem weiteren Weg begleiten werden. Für mich... ist es allerdings Zeit nun zu gehen.", Seine zitternde, grüne Hand wanderte langsam zu ihrem Gesicht hoch und legte sich auf ihre Wange. Rholana neigte den Kopf und schmiegte sich lächelnd in seine Hände. Eine einzelne Träne wanderte ihre Wange hinab und landete schliesslich in Shaturgals Handfläche.
Der Orc brummte leise und musste erneut lächeln. "So viele Jahre und ich sehe erst das zweite mal, dass du Tränen vergiesst..." Er strich über ihre Wange und nahm dann die Hand wieder runter. "Trauere nicht um mich, denn es ist der letzte Weg, den wir alle alleine gehen müssen. Am Ende dieses Weges, werde ich jedoch auf die warten... Lebe... wohl... Rho...", seine Stimme brach ab und sein Körper erschlaffte. Noch lange saß Rholana an dem Bett in dem nun ihr toter Vater lag. Hochschamane, Anführer des Zirkel des Schicksals, Freund sovieler... Der Augenblick, vor dem sie sich am meisten gefürchtet hatte, war nun gekommen. Sie würde in seine Fußstapfen treten müssen und sein Lebenswerk weiterführen. Das war ihr Weg, den sie nun alleine gehen musste.
avatar
Shaturgal
Forummod
Forummod

Anzahl der Beiträge : 195
Anmeldedatum : 08.11.10
Alter : 31
Ort : Das schöne Moers

Nach oben Nach unten

Re: Denn es ist der letzte Weg, den wir alle alleine gehen...

Beitrag  Jimali am Do 07 Feb 2013, 19:07

In der Einsamkeit Karazhans lauschte Jimali den Trommeln in ihrem Geist und suchte nach den Feuern der Ahnen in der fernen Geisterwelt, als sie spürte, wie sich etwas veränderte. Sie blickte in die Augen ihres Lehrers, und er lächelte traurig, als er leise zu der Trollin sprach.
"Wieder ist einer der größten Weisen deiner Welt gegangen, wilde Tochter. Er reitet nun auf dem Sturm und den Wolken, und verbindet sich erneut mit seinen Ahnen."
Jimali wartete stumm und spürte die Trommeln und Rufe der Orks durch die Ebenen der anderen Welt, und sie glaubte zu verstehen. Er würde nun an anderer Stelle am Ratsfeuer sitzen. Aber er würde dadurch niemals mehr vergessen werden. Jimali lächelte leicht, denn sie wusste, dass auch die andere Welt kein schlechter Ort war. Doch sie wusste, dass die Lücke für alle groß sein würde, unüberbrückbar, unheilbar.
"Lebt wohl, Shaturgal. Wie gern hätte ich mehr Zeit gehabt um von eurer Weisheit zu lernen. Mögen wir uns in der anderen Welt wiedersehen, wenn ich euch eines Tages folge."

Jimali

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 30.10.11

Nach oben Nach unten

Re: Denn es ist der letzte Weg, den wir alle alleine gehen...

Beitrag  Ascas am Fr 08 Feb 2013, 03:11

Ascas legte die Zeitung bei Seite. Der Hochschamane war also tot. Er hatte ihn zwar nur einmal getroffen, aber in ihn hatte der Mönch die größte Hoffnung gesetzt. Dieser Orc hatte sich den Frieden für Azeroth gewünscht und war nun verschieden, ohne ihn sehen zu können. Der Mönch ging rüber zu dem kleinen Schrein in seinem Zimmer, zündete vier Kerzen an. Eine war schwarz, eine rot, eine grün und eine weiß und alle spendeten sie ein entsprechend farbiges Licht, wobei die schwarze Kerze ein dunkles violettes Flackern von sich gab. Der Mönch nahm in einer meditativen Stellung platz, schloss dann die Augen und sprach leise ein Gebet, welches er in Pandaria gelernt hatte. Ein Gebet, um den Toten den Weg durch das Tan-Chao zu weisen. Dem Tor, dass sich allen öffnet, die diese Welt verlassen:
"Wir sind die Verlorenen. Wir wissen nicht, wer wir sind oder wohin wir gehören. Wir wandern in Dunkelheit.
Wir sehen das Flackern einer Flamme. Es scheint weit weg zu sein, aber wir wissen, dass es in der Nähe sein muss.
Im tänzelnden Schein sehen wir eine leere Schüssel. Wir füllen die Schüssel und sie wird zu unserem Körper. Dann ruhen wir uns aus.
Wir fürchten uns nicht vor der Dunkelheit in dieser Welt, denn wir wissen es ist nur der Schatten der nächsten glorreichen Welt.
Die Brilianz des Tan-Chao fürchten wir nicht. Wir wissen, dass es der Weg nach Hause ist. Die Brücke zwischen Himmel und Erde."

Der Mönch öffnete die Augen und bließ die Kerzen aus. "Gehe mit dem Segen der Erhabenen, Shaturgal Tausendblitz..."

_________________
"Dinge, die dem selben gleich sind, sind auch einander gleich."
- Euklids 1. Axiom
- Lincolns Erklärung zur Gleichheit aller Menschen
avatar
Ascas
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1140
Anmeldedatum : 10.11.10
Alter : 30

Charakter der Figur
Fraktion: Horde
Gilde: Schattenhafte Erlösung
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Denn es ist der letzte Weg, den wir alle alleine gehen...

Beitrag  Wayara am Fr 08 Feb 2013, 09:05

Tenebra saß in ihrem Bett und starrte an die Decke. Shaturgal war ihr immer ein guter Freund gewesen und er war es der ihr Halt gab in all den schwierigsen Situationen. Sie hatte bereits mit Rholana gesprochen, sie war es gewesen, die ihr diese Nachricht überbracht hatte und Tenebra würde alles tun um Rholana nach Kräften zu unterstützen. Beginnend mit der Beisetzung eines geliebten Freundes. Sie begann leise einige Worte vor sich hin zu murmeln. Die passenden Worte für ihn zu finden, fiel ihr nicht leicht und sie wollte ihm die Ehre erweisen die er verdient hatte. Sie legte die Arme unter den Kopf...vor ihren Augen formten sich kleine farbige Punkte die sie hastig Weg blinzelte. Sie musste Stärke beweisen, wie wusste sie nciht, aber sie würde stark sein und denen die trauerten Trost spenden, selbst wenn ihr nicht nach Trost zu Mute war.
avatar
Wayara

Anzahl der Beiträge : 704
Anmeldedatum : 12.04.12
Alter : 37

Charakter der Figur
Fraktion:
Gilde:
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Denn es ist der letzte Weg, den wir alle alleine gehen...

Beitrag  Eleyah (Ice) am Fr 08 Feb 2013, 17:31

Eleyah saß auf einem kleinen Balkon in der Mördergasse, als ein kleiner Elfenjunge in zerrisenen Kleidern ihr einen Brief brachte. Wortlos nahm sie den Brief, warf dem jungen den üblichen Lohn zu...
Als der Junge sicht entfernt hatte, las Eleyah den Inhalt und verzog kurz den Mund: "Schade...ein guter Gegner und ein starker Geist"
Im Stillen blickte sie nach oben, wo die Sonne langsam am Sinken war, ganz wie ein Leben das enden würde.
Ruckartig raffte sie sich auf... sie würde dem Schamanen jemanden hinterher schicken, würde seinen alten Feind nicht entkommen lassen...
avatar
Eleyah (Ice)

Anzahl der Beiträge : 195
Anmeldedatum : 27.06.11
Alter : 32
Ort : Da wo ich gerade bin...

Nach oben Nach unten

Re: Denn es ist der letzte Weg, den wir alle alleine gehen...

Beitrag  Wayara am Fr 08 Feb 2013, 18:29

Ooc: für die Gäste der Beerdigung der Termin hat sich auf Montag 21:30 verschoben
avatar
Wayara

Anzahl der Beiträge : 704
Anmeldedatum : 12.04.12
Alter : 37

Charakter der Figur
Fraktion:
Gilde:
BattleTag:

Nach oben Nach unten

Re: Denn es ist der letzte Weg, den wir alle alleine gehen...

Beitrag  Shaturgal am Do 14 Feb 2013, 21:10

Langsam durchschritt der alte Orc den Pfad, der ihm gewiesen wurde. Schemenhafte Wesen kreuzten seinen Weg. Ein Hirsch, ein Draenei... Er wanderte weiter. In seinem Rücken spürte er eine vertraute Wärme, gemischt mit einer tiefen Trauer. Flüchtige Visionen, wie kurze Erinnerungen durchflossen seine Gedanken. Rholana, seine geliebte Tochter und Erbin. Tenebra, wahrscheinlich die beste Freundin die er je hatte. Basal, sein langjähriger Kamerad und Bruder im Geiste. Arkaion und Tokhis, ebenfalls langjährige Kameraden und Verbündete des Hauses Leanhaun. Jimali, wenn er sie auch erst vor kurzem kennengelernt hat, so verstand sie wohl am besten, welchen Weg er gerade durchschritt. Zuletzt Ascas, der eher flüchtig bekannte Mönch... Wie in einer sanften Berührung striffen sie alle seine Gedanken. Er ging weiter...
Grüßend hob er seine Hand, als er das Zeichen seines Clans auf einigen Kleidungsstücken einiger unbekannten Orcs sah. Er ging weiter...
Warum war er immernoch unterwegs? Der Weg zu seinen Ahnen sollte nicht solange dauern. Er grübbelte vor sich hin. Seine Erbin würde ihn weiterhin würdig vertreten, auch wenn er in der Ferne ihre Unsicherheit spüren konnte. Seine Füße hörten auf sich zu bewegen. Ist sie dieser Aufgabe gewachsen? Alleine? Langsam drehte er sich wieder um... Ein sanftes Lächeln bildete sich auf seinen Lippen und er schlenderte fast schon gemütlich den Weg zurück, den er gekommen war. Sein sterblicher Körper war nichtmehr. Das bedeutete jedoch nicht, dass er nicht weiterhin für die Dinge einstehen konnte, die ihm wichtig waren.
"Rho... Du hast eine große Aufgabe vor dir... Und auch dieses mal werde ich dir beistehen.", flüsterte er leise...
Diesen Weg musste sie nicht alleine gehen. Diesen Weg würden sie erneut gemeinsam beschreiten. Auch wenn es diesmal endgültig der letzte war...
avatar
Shaturgal
Forummod
Forummod

Anzahl der Beiträge : 195
Anmeldedatum : 08.11.10
Alter : 31
Ort : Das schöne Moers

Nach oben Nach unten

Re: Denn es ist der letzte Weg, den wir alle alleine gehen...

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten