[Guide] Goblins - Grün,geizig, genial !

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

[Guide] Goblins - Grün,geizig, genial !

Beitrag  Milór am Sa 02 Jul 2011, 23:08

1. Vorwort

Im dritten Addon, “Cataclysm”, wird die Horde in den Genuss goblin’scher “Genialität” kommen, sprich:
Die Goblins stehen als spielbare Rasse zur Verfü̈gung.
Folgender Guide entsteht, um zukünftigen Unternehmern, Tüftlern und Halsabschneidern,
kurz: Angehenden Goblins, ein wenig Unterstützung im Sinne von Hintergrundinformationen zu bieten.

Dieser Guide erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Korrektheit
Es soll auch keine Richtlinie sein einfach nur eine Hilfe

In diesem Sinne: “Time is money, friend!”

edit: Um Verbesserungsvörschlage oder Erweiterungsvorschläge würde ich mich freuen (positive Kritik wär natürlich auch schön)
Entweder hier im Forum oder ig an:
Amaia,Fernanda (Horde)
Norôellé, Milór (Allianz)



2. Geschichtlicher Hintergrund

Chronologisch werden die Goblins das erste Mal während dem Krieg der Ahnen erwähnt. 
Deathwing unterhielt eine Goblindienerschaft und erschuf die so genannte Drachenseele mit
Unterstützung von geschickten Goblinhandwerkern. Außerdem brachten Goblins später eine 
spezielle Rüstung aus Adamantit an Deathwing an, um seinen Körper, der den chaotischen 
Kraften der Dämonenseele ausgesetzt war, zusammenzuhalten. 


2.1 Ursprung

Die Goblins waren ursprünglich eine zurückgezogen lebende, eingeborene Rasse auf der im
Südmeer gelegenen Insel Kezan. Die dort ebenfalls ansässigen Dschungeltrolle versklavten
die im Vergleich zu ihren heutigen Nachkommen doch sehr primitiven und einfältigen Goblins
und setzten sie als Minenarbeiter im Berg Kajaro ein. Im Laufe ihrer Bergbauarbeiten entdeckten
die Goblins ein mysteriöses Mineral namens Kaja’mite. Ihre Herren, die Dschungeltrolle,
schätzten das Mineral als wichtiges Medium für ihre Voodoorituale und zwangen die Goblins,
mehr von diesem Mineral zu fördern. Die Goblins aber kamen mit der Zeit dahinter, dass dem
Erz weitaus mehr Zaubermacht innewohnte, als die Trolle wussten. Deshalb begannen sie,
das Kaja’mite insgeheim in ihren Stollen zu horten – schließlich hatten die Goblins das
weitreichende Höhlensystem angelegt – und schufen daraus krude, also sehr primitive,
aber dennoch machtvolle “Artefakte”.

2.2 Entwicklung

Das Mineral Kaja’mite hatte unerwartete Auswirkungen auf die Goblins:
Die zu Beginn vergleichsweise unterentwickelten Goblins wurden zunehmend intelligenter und
starteten erste Gehversuche in der Entwicklung von primitiven Waffen und Rüstungen.
Bereits in diesen Tagen eigneten sie sich eine gewisse Durchtriebenheit an und schmiedeten einen Plan,
um sich von ihren Unterdrückern, den Trollen, zu befreien.
In kurzer Zeit wurden die Goblins die neuen Herren Kezans und ernannten das von ihnen
angelegte und inzwischen weit verzweigte Höhlensystem unter Kezan zu ihrer Hauptstadt Undermine.
In den folgenden Jahren erweiterten sie ihr Technikwissen um ein vielfaches und entwickelten angeblich
die ersten dampfgetriebenen Anlagen auf ganz Azeroth. Auf ihrem Entwicklungszenit angekommen,
schufen die Goblins technische Geräte und Hilfsmittel, die ihre heutigen Erfindungen
regelrecht lächerlich wirken lassen. Die Goblins etablierten sich als wahrhafte Meister der
Technik und begannen, ihre gefertigten Waren auf dem offenen Markt zu verkaufen.

________
Quelle:
Deathwing Warcraft - War of the Ancients
Dark Factions: The Roleplaying Game(World of Warcraft), Seite 114
Dark Factions: The Roleplaying Game (World of Warcraft), Seite 114






Zuletzt von Milór am Fr 08 Jul 2011, 19:42 bearbeitet; insgesamt 8-mal bearbeitet
avatar
Milór

Anzahl der Beiträge : 81
Anmeldedatum : 20.05.11
Ort : Dort wo du nicht bist

Nach oben Nach unten

Re: [Guide] Goblins - Grün,geizig, genial !

Beitrag  Milór am Sa 02 Jul 2011, 23:13

2.3 Das Handelsimperium und der Erste Krieg

Im Laufe der Zeit wurden die Kaja'mite Vorkommen immer seltener, bis schließlich kein
Kaja'mite auf Kezan mehr gefunden werden konnte. Aufgrund dieser doch sehr einschneidenden
Entwicklung verließen mehr und mehr Goblins Kezan, breiteten sich auf ganz Azeroth aus und suchten
vergebens nach neuen Kaja'mite Vorkommen. Ohne ihr Mineral Kaja'mite degenerierten die Goblins,
und konnten ihre brillianten Gerätschaften nicht reproduzieren oder instand halten.
Die neuen, weniger fortschrittlichen Erfindungen waren unberechenbarer, wirkten weniger durchdacht
und mehr provisorisch zusammengezimmert, dem Zufall überlassen. Sprich: 
Sie ähnelten den im Spiel bekannten Errungenschaften. 
Zu dieser Zeit der Expansion begeisterten sich die Goblins zunehmend für die Wirtschaft 
Azeroths und entwickelten sich bis zum Ausbruch des Zweiten Krieges zur Nummer Eins in
Sachen Handel und Kommerz. Da Goblins Opportunisten sind und
waren, ließen sie keine Gelegenheit aus, während des ersten Krieges soviel Gold wie möglich 
zu machen. Mit Hilfe ihres angehauften Reichtums bauten sie während des ersten Krieges 
ihr Handelsimperium auf.



2.4 Der Zweite Krieg und die Horde
Ein Abgesandter der Horde unter ihrem neuen Anführer,  Orgrim Doomhammer,
machte den ersten Schritt und leitete Verhandlungen über ein Kriegsbündnis
der Goblins mit der Horde  ein, woraufhin ein einzelner Handelsprinz
(es wird vermutet, dass dies Handelsprinz Steamwheedle war ) und sein Kartell
die Exklusivpartner der Horde wurden. Die Abmachung erschien perfekt und der
Handelsprinz war der Überzeugung, dass die Orcs den Kriegs gewinnen wurden,
also war es für ihn nur logisch, sich auf die Gewinnerseite zu stellen.
Die Goblins dienten der Horde mit ihren Erfindungen und versorgten sie vor
allem mit Kriegsmaschinerie, wie zum Beispiel den bekannten Zeppelinen
zum Transport oder den speziell angefertigten Tauchapparaturen, die an Seeschildkröten,
die der  Stormreaver-Clan bändigte, angebracht, und von
Goblins letztendlich betätigt wurden,
um feindliche Truppenbewegungen auszuspionieren und Flotten auszuschalten.
Das Goblinkartell stellte des weiteren auch die berühmt-berüchtigten
Goblin-Sappeure zur Verfügung. Die Horde bezahlte die Goblins direkt mit
geplündertem Gold beziehungsweise anderweitiger Kriegsbeute.
Zu dieser Zeit konnten die Goblins ebenfalls ihren Sklaven- und Gladiatorenmarkt
gewinnbringend
ausbauen.

___

Dark Factions: The Roleplaying Game (World of Warcraft), Seite 114
Dark Factions: The Roleplaying Game (World of Warcraft,) Seite 114/115, 17


Zuletzt von Milór am Di 05 Jul 2011, 05:42 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Milór

Anzahl der Beiträge : 81
Anmeldedatum : 20.05.11
Ort : Dort wo du nicht bist

Nach oben Nach unten

Re: [Guide] Goblins - Grün,geizig, genial !

Beitrag  Milór am Sa 02 Jul 2011, 23:24

2.5 Neutrale Position zwischen Horde und Allianz

Gegen Ende des Zweiten Krieges bereute der Handelsprinz, sich auf eine Seite gestellt zu
haben. Seit diesem Tag blieben die Goblins aller Kartelle neutral. So stellten die Goblins
ab dem dritten Krieg unter Anderem Zeppeline, Schredder, Sappeure, Tüftler und  "Potion
Docs" für Chemische Kriegsführung zur Verfügung (Für entsprechende Preise, versteht 
sich).

("Goblins fought with the Horde in the Second War, but broke o when they
realized that its more protable to work both sides. However, many goblins
remember the fun of the Horde and are willing to lower mercenary prices to
Thrall and his people. Goblins o er almost exclusive transport services for the
Horde, whether in their steamboats or zeppelins. Youre more likely to nd a
team of goblin sappers, who take great pleasure in the chaos the Horde creates,
meshed into Horde forces than those of the Alliance."
)

Aufgrund ihrer früheren Kontakte während des Zweiten Krieges unterhalten Goblins also 
eher mit der Horde als mit der Allianz Geschäftskontakte.

Dark Factions: The Roleplaying Game (World of Warcraft,) Seite 114/115, 179
Horde Player's Guide: The Roleplaying Game (World of Warcraft), Seite 19


Zuletzt von Milór am Di 05 Jul 2011, 05:38 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
avatar
Milór

Anzahl der Beiträge : 81
Anmeldedatum : 20.05.11
Ort : Dort wo du nicht bist

Nach oben Nach unten

Re: [Guide] Goblins - Grün,geizig, genial !

Beitrag  Milór am Sa 02 Jul 2011, 23:25


3. Charakteristika
3.1 Aussehen

Körper Der gewöhnliche Goblin ist von eher schmächtig-drahtiger Statur, ungefähr drei 
Fuß groß (Das sind ca. 91cm), und wiegt zwischen 30 und 50 Pfund. (Ca. 14kg bis 23kg).
Im Kapitel "Height and Weight" gibt es Tabellen für Größe und Gewicht der Rassen


"On the other hand, you could roll for your characters height and weight on
Table 74: Random Height and Weight. Roll the dice listed in the Height Modier
column to get a number. Then, use that number to add to the PCs base height to
determine the random height. Then, take that same number, multiply it based
on the formula in the Weight Modier column, and add that gure to the PCs
Base Weight."


Goblins haben eine lange, spitz zulaufende Nase, sowie ein spitzes Kinn, lange spitze Ohren
und grüne, lederartige Haut. Ihre Arme sind lang und schlank, und ihre Finger flink.


Besondere rassenbedingte Fähigkeiten
Goblins haben "Low-Light Vision", das heißt eine Nachtsichtfähigkeit. Goblins können 
unter Sternen-, Mond- und Fackellicht doppelt so weit wie Menschen sehen, außerdem
erkennen sie Farben und Details unter diesen Lichtbedingungen.
Alle Goblins haben für gewöhnlich eine hohe Affinität  für Technik, mechanische Geräte 
und Alchemie, außerdem sind sie besonders geschickt im Umgang mit Adamantit, also
der Anfertigung von Adamantitrüstungen und -waffen.

Kleidung Goblins tragen im Allgemeinen Lederkleidung, die in Form von Schürzen ge- 
schnitten ist, um sich zum Beispiel vor ätzenden Flüssigkeiten zu schützen. Ihre Augen 
bedecken sie mit speziellen, meistens selbst entworfenen Brillen. Der restliche Körper ist 
zumeist übersäht mit unterschiedlichen technischen Geräten.
Die Kleidung kann natürlich je nach Beruf und persönlichen Fähigkeiten und
Geschmäckern variieren



World of Warcraft, The Roleplaying Game (Corebook), Seite 43
World of Warcraft, The Roleplaying Game (Corebook), Seite 42
Dark Factions: The Roleplaying Game (World of Warcraft), Seite 11


Zuletzt von Milór am So 03 Jul 2011, 17:20 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Milór

Anzahl der Beiträge : 81
Anmeldedatum : 20.05.11
Ort : Dort wo du nicht bist

Nach oben Nach unten

Re: [Guide] Goblins - Grün,geizig, genial !

Beitrag  Milór am Sa 02 Jul 2011, 23:35

Bewaffnung
Goblins verwenden häufig Pistolen und Gewehre. Aufgrund ihrer Größe benutzen sie keine Waffen,
die fü̈r Menschen und ähnliche Rassen ausgelegt sind, da ihren physischen
Kräften eben Grenzen gesetzt sind – vor allem im Kampf. Was ihnen allerdings in Sachen
physischer Kraft fehlt, machen sie mit ihren Hilfsmittelchen in Form
von technischen Spielereien wieder wett.
Für den Nahkampf verwenden Goblins unter anderem Vibroklingen, Dampframmen und Voltasche Spulen.
Goblins schü̈tzen sich haüfig mit hydraulischen Panzerungen und anderen Geräschaften,
die den Rahmen sprengen wü̈rden.
Apropos Sprengen: goblinische Bewaffnung geht nicht ohne eine gehö̈rige Menge “BOOM!”,
das heißt, dass Goblins eine weite Bandbreite an Minen, Granaten, Dynamitstangen und
Raketenwerfern in mannigfaltigen Spezialanfertigungen verwenden.
Boshafte Erfindungen wie das Klingenfass, rotierende messerscharfe Filettiermesser,
Chemische Keulen oder Giftpfeil- injektoren runden das Waffenarsenal ab.

3.2 Alter


Erwachsen: 20
Mittleres Alter: 40
Alt: 58
Ehrwürdiges Alter: 73
max Alter (verm.) 150

3.3 Sprache


Keiner hätte es fü̈r möglich gehalten, aber Goblin oder Goblinisch ist die Sprache der Goblins.
Geschriebenes Goblin oder Goblinisch beruht auf dem “Common Alphabet”. Goblins sind
Azeroths Händler schlechthin, d.h. sie müssen so viele Sprachen wie mö̈glich beherrschen,
schließlich will man einen potentiellen Kunden nicht verlieren, und schon gar nicht, weil man
seine Sprache nicht kann.



3.4 Namen


Jeder Goblin hat für gewöhnlich einen Vornamen – also einen Geburtsnamen – und
einen Familiennamen. Der Familienname spiegelt meistens irgendeine Errungenschaft,
Erfindung oder mehr oder weniger verrückte Tat eines Vorfahren wieder. Wenn Goblins allerdings der
Ansicht sind, dass sie ihren “Familiennamensgeber” übertrumpft haben, so kommt es schon vor,
dass sie sich einen entsprechend neuen Namen zulegen.


Beispiele fü̈r männliche Namen: Zautso, Beedle, Chizbolt, Nuzak, (Himmik, Harlo, Blixxrak, etc.)

Beispiele fü̈r weibliche Namen: Lystis, Mefeero, Sazai, Rossa, (Evie, Lunnix, Meggi, etc.)

Beispiele fü̈r Familiennamen: Steamgear, Boltnose, Leafgrinder, (Peppinrocker, Sprocketslip, Whirlbrew, etc.)

___________
World of Warcraft, The Roleplaying Game (Corebook), Seite 43
Magic and Mayhem: The Roleplaying Game (Warcraft), Seite 162 ff.
More Magic & Mayhem: The Roleplaying Game (World of Warcraft) Seite 164 ff
World of Warcraft, The Roleplaying Game (Corebook), Seite 173,174
World of Warcraft, The Roleplaying Game (Corebook), Seite 131
World of Warcraft, The Roleplaying Game (Corebook), Seite 43





3.5 Glaube


Goblins glauben an sich selbst und an Gold. Sie haben keine “Staatsreligion”, sie verehren also
keine Götter oder glauben an das Heilige Licht, obwohl sie derartige Religionen und Philosophien
durchaus kennen. Immaterielle Anschauungen wie z.B. der Schamanismus oder das Heilige Licht
werden eher kritisch beäugt – mit erhobener Augenbraue – schließlich kann man sie nicht wiegen
oder Gewinn damit machen. Trotzdem respektieren Goblins höhere Entitäten, die größere Macht
als sie haben, auch wenn sie diese nicht direkt anbeten.
(Interessant dü̈rfte hier vor allem Lore vs. Cataclysm werden. Goblins bekommen Priester und Schamanen als spielbare Klassen.
Die spielbaren Goblins sind Flüchtlinge, und extreme Situationen erfordern extreme Maßnahmen, also... – Anm. d. Verf.)


3.6 Goblins...


-Goblins sind die geborenen Händler, die Quintessenz eines Händlers, wenn man so will.
Sie haben sowohl die exotischsten Waren, als auch normale Gü̈ter für die höchstmöglichen
Preiim Angebot. Um es noch einmal klarzustellen: Goblins verkaufen ALLES, was in
irgendeiner Form Gold bringen könnte.
Handel kommt an erster Stelle, danach die Wissenschaft, deren Ergebnisse nach Möglichkeit auch wieder verkauft werden.


-Goblins lieben es zu feilschen, haben exzellente Ware und können nicht über den Tisch gezogen werden, behaupten sie jedenfalls...


-Goblins versuchen mit allen Rassen auszukommen, auch wenn einige Rassen –
zum Beispiel Tauren und Nachtelfen – so ihre Probleme mit Goblins haben.
Man möchte natürlich mit möglichst vielen Rassen Handel treiben.
Desto mehr Kunden, desto mehr Handel und Gold.


-Goblins haben zum Beispiel im Allgemeinen keine Vorurteile gegenü̈ber Halborcs, sie
bewundern sogar ihren Mut, große Risiken auf sich zu nehmen.


-Goblins sind eine unnachgiebige Bande. Warentausch? – Nein, danke! Wir nehmen
nur Gold! ... und Silber, aber ungern. – Gold wird in allen Variationen angenommen.
Goldmü̈nzen, Golderz, Goldstaub, Goldschmuck, Gold...


-Goblins haben Humor. Einen sehr “ausgefallenen” Humor mit “leicht” grausamen Zü̈gen.
Sie lieben Streiche und damit verbundenes Unheil. Goblins verstehen sich in Sachen Sabotage
und finden es aüßerst witzig, anderen einen Streich zu spielen, indem sie Gerä̈tschaften manipulieren.
Das Geschenk eines Goblins nimmt man nicht an. Erstens sind Goblins geizig und machen
keine Geschenke, zweitens lieben Goblins Scherze, also kann man davon ausgehen,
dass sobald man das Geschenk öffnet, einem das Ding um die Ohren fliegt, man im Zweifelsfall
schwer verwundet wird und zu allem Überfluss auch noch einen lachenden Goblin neben sich stehen hat.

-Ein Goblin stellt sich selbst an die erste Stelle, einen ausgeprägten Sinn für Gemeinschaft
wie zum Beispiel bei den Tauren wird man nur schwer finden.
__________

World of Warcraft, The Roleplaying Game (Corebook), Seite 177
Dark Factions: The Roleplaying Game (World of Warcraft), Seite 116f


Zuletzt von Milór am So 03 Jul 2011, 23:59 bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
avatar
Milór

Anzahl der Beiträge : 81
Anmeldedatum : 20.05.11
Ort : Dort wo du nicht bist

Nach oben Nach unten

Re: [Guide] Goblins - Grün,geizig, genial !

Beitrag  Milór am Sa 02 Jul 2011, 23:36

4 Die Goblin-Gesellschaft
4.1 Hierarchie

Die Goblin-Gesellschaft ist bei weitem nicht so chaotisch, wie man vielleicht annehmen mag.
Genauer gesagt unterliegt sie einer strikten Hierarchie:

1. Handelsprinz (Trade Prince): Es gibt (mehr oder weniger) fünf Handelsprinzen. Sie sind
die sogenannten Herrscher der Goblinwelt und unterhalten jeweils ihre eigene
Armee (oder mehrere Armeen) und besitzen Ländereien in Azeroth.
Gemeinsam kontrollieren sie die sogenannte Handelskoalition (Trade Coalition).

2. Mogul: Mogule sind die (rechten) Hä̈nde der Handelsprinzen.
Sie sind sowohl männliche als auch weibliche Großunternehmer in verschiedenen Geschä̈ftsfeldern
und Industriezweigen, wie zum Beispiel Abholzung, Bohrung, Bergbau, etc. und besitzen Unternehmungen,
Firmen und Betriebe auf ganz Azeroth. Mogul Razdunk, Leiter der Venture Trading Company,
wäre ein bekanntes Beispiel.

3. Baron: Jeder Landbesitz eines Handelsprinzen wird von einem Baron verwaltet.
Er dient quasi als Magistrat. Jeder WoW-Spieler sollte früher oder spä̈ter Baron Revilgaz
in Booty Bay über den Weg laufen, der hier mit seinen “Blackwater Raiders” das Sagen hat.

4. Sklaventreiber: Sklaventreiber sind reiche “Kaufleute” oder “Händler”, die den
Sklavenmarkt auf Kezan betreiben oder Sklaven besitzen.
Die Handelsprinzen dulden den Sklavenhandel, allerdings wird kaum ein Wort darüber verloren.
Goblins wollen schließlich keine potentiellen Kunden beleidigen, die für diesen sowohl höchst lukrativen,
wie auch äußerst kontroversen “Geschä̈ftszweig” nichts ü̈brig haben.

5. Goblinkapitäne und Admirale: Goblinkapitäne führen teilweise nicht nur ein einzelnes Schiff,
einige leiten sogar eine ganze Handelsschiffsflotte im Auftrag ihres Handelsprinzen.
Einige Kapitäne besitzen ihr eigenes Handelsschiff, sie müssen natü̈rlich auch ihre
Steuern an die Handelsprinzen zahlen. Ein Admiral hat die Befehlsgewalt ü̈ber mehrere Handelsschiffsflotten.

6. Händler und Kaufleute: Händler und Kaufleute sind mehr oder weniger die
Mittelschicht der Goblingesellschaft. Einige sind wohlhabend, andere hingegen sind bettelarm.
Händler bereisen die bekannte Welt, wohingegen Kaufleute fü̈r ihren Mogul und/oder Baron
Geschätsstellen eröffnen. Läden werden häufig von ganzen Familien betrieben.
Das Familienoberhaupt kümmert sich um dem Verkauf und die Kundschaft, der Rest meistens um die Warenbeschaffung.

7. Zivilisten und Arbeiter: Einfache Zivilisten und Arbeiter stellen die Unterschicht
der Goblingesellschaft dar und sind meistens nicht wirklich viel mehr als Sklaven.
Sie arbeiten lang und fü̈r wenig Gold.

8. Sklaven: Sklaven haben keine Rechte und werden für die härtesten körperlichen Arbeiten her- angezogen.



4.2 Organisationen

- The Alchemists’ Union:
Der Alchemistenverband beschäftigt sich mit Alchemie, Kreuzungszüchtung und
Wissenschaft im Allgemeinen. Die Alchemisten sind für die Erschaffung der Hobgoblins verantwortlich.
Ihr Leiter ist “Head Alchemist Gigglefont”. Es mag für den einen oder anderen neu sein,
aber Goblins sind in Sachen Alchemie höchst begabt und eine Institution, wenn man so will.
Keine Rasse bis auf die Verlassenen hat die Extreme innerhalb der Alchemie so ausgelotet,
wie die Goblins. Was sind also Hobgoblins?
Hobgoblins haben erstmal keine grüne, sondern violette bis lila Haut, sind nicht so
schlau und gerissen wie Goblins, sondern sehr sehr einfach gestrickt – Das heißt: Dumm.
Sehr Dumm. – und sind nicht schmächtig, sondern muskulö̈se, gewaltätige Kampfmaschinen. ...
Achja, sie sind eigens zum Schutz und für harte, kö̈rperliche Arbeiten mit Hilfe der Alchemie
gezüchtete Bastarde. Einen Hobgoblin trifft man nur äußerst selten außerhalb von Kezan.
Sie werden im Allgemeinen auch keine drei Jahre alt.

- The Tinker’s Union:
Der Tu ̈ftlerverband beschä̈ftigt sich mit der Konstruktion von Gizmos, Waffen und
mechanischen Ungeheuerlichkeiten. Direktor Tek’zik Riddlefox ist der Leiter.

-The Trade Coalition:
Die Handelskoalition wird von Undermines Handelsprinzen geleitet.
Sie kontrolliert einen Großteil des Handels auf ganz Azeroth.

- Trade Fleets:
Die Handelsflotten sind die wahre Macht der Handelsprinzen. Sowohl Kriegs-, als auch Handelsschiffe
werden zu den Flotten gezählt. Vizeadmiral Grezzlik überwacht alle Handelsflotten.

- The Venture (Trading) Company:
Die berüchtigste aller Goblinorganisationen, die Venture Company, betreibt auf ganz
Azeroth Raubbau um an die benötigten natü̈rlichen Ressourcen zu kommen.
Mogul Razdunk ist der Boss der Venture Company.



________


Dark Factions: The Roleplaying Game (World of Warcraft), Seite 116
World of Warcraft, The Roleplaying Game (Corebook), Seite 177
Dark Factions: The Roleplaying Game (World of Warcraft), Seite 116,117



4.3 Städte, Siedlungen und Goblin Shops


• Kezan Das Herz der Goblinwelt liegt auf Kezan, hier befinden sich drei wichtige Goblinstädte bzw. Häfen,
die meiner Meinung nach erwähnenswert sind.

(Was davon im Laufe von Cataclysm übrig blieb, ist eine andere Sache. – Anm. d. Verf.)

- Undermine (Ca. 20.000 Einwohner): Kezans größte Stadt und die
Goblinhauptstadt ist Undermine. Sie befindet sich unter Kezan,
schließlich war Undermine früher lediglich ein weit verzweigtes Höhlensystem.
Die für einen Nichtgoblin chaotische Bauweise
ist äußerst verwirrend und gefährlich, immerhin befinden sich hier die
Stützpunkte des Tü̈ftler- und des Alchemistenverbandes,
Explosionen inklusive. Die Handelsprinzen haben hier ihre Paläste und eine Myriade
von unterschiedlichen Händlern, Unternehmern und Erfindern preisen ihre Waren an.


- Bilgewater Port (Ca. 14.000 Einwohner): Kezans wichtigster Hafen liegt
im Nordwesten Kezans und ist DER Hafen in der Südsee.
Bilgewater Port ist direkt durch ein Tunnelsystem mit Undermine verbunden.
Die Verladearbeiten und der Handel im Allgemeinen laufen Rund um die Uhr.
Wie es fü̈r einen Welthafen üblich ist, trifft man hier nicht nur Goblins, sondern alle erdenklichen Rassen,
die Handel treiben und ihre Waren verschiffen wollen. Das Bilgewater Cartel hat hier die Aufsicht.


- Edj (Ca. 4.000 Einwohner): Die Hafenstadt Edj ist der kleine Cousin von Bilgewater Port
und liegt im Nordosten Kezans. Edj wird von den “Blackwater Raiders” kontrolliert,
Baron Revilgaz hat auch hier seine Finger im Spiel, schließlich ist er der Anfü̈hrer der Piraten.
Die Handelskoalition hat wenig Einfluss auf die “Blackwater Raiders” und jegliche Art von...
exotischem Handel wird hier abgewickelt, also jeglicher Handel, von dem die Handelskoalition
besser nichts wissen sollte. Zum Beispiel politische Gefangene oder magische Ware.


• Kalimdor

– Everlook (Ca. 3.000 Einwohner): Everlook ist die einzige Goblinsiedlung im Norden
Kalimdors und dient als Hauptbasis fü̈r Thorium- und Arkanitabbau. Außerdem dient es als Handelsknoten
zwischen Horde und Allianz, die Goblins sorgen schon für den nötigen Frieden innerhalb der Stadt.

– Ratchet (Ca. 9.000 Einwohner): Jeder World of Warcraft-Spieler kommt hier früher oder
später einmal an, Ratchet, der Handelshafen im Brachland, stellt eine wichtige Verbindung zwischen Kalimdor
und den Östlichen Königreichen nach Booty Bay dar. Gazlowe hat hier im Namen der Handelsprinzen das Sagen,
obwohl er effektiv relativ freie Hand hat.

– Windshear Crag (Ca. 2.000 “Einwohner”) In der Scherwindklippe hat Venture Co. ein gewaltiges
Operationsgebiet Früher ein Wald, heute eine größtenteils abgeholzte, dreckige, mit Maschinen übersäte Klippe.

– Gadgetzan (Ca. 1.500 Einwohner): Gadgetzan ist eine Goblinsiedlung im unwirtlichen Tanaris.
Die Siedlung besteht grö̈ßtenteils aus Metall, man findet hier vor allem Schmieden und Gerätschaften
um Metall zu schneiden und zu formen. Die Goblins versuchen in Tanaris mehr oder weniger erfolgreich,
wenn man sich die Banditenüberfälle vor Augen führt.

– Steamwheedle Port (Ca. 500 Einwohner): Ein sehr kleiner Hafen. Goblins betreiben hier Maschinen um Salzwasser
in Trinkwasser umzuwandeln, allerdings kaum erfolgreich.Sü̈dseepiraten sind hier eine Bedrohung.

– The Mirage Raceway (Ca. 1.000 “Einwohner”): Jeder Ingenieur sollte von der Illusionenrennbahn
gehört haben! Leider überschwemmt.

- Zu der Festung in Azarha kann ich keine Informationen geben. Tut mir Leid.


• Die Östlichen Königreiche
– Booty Bay (Ca. 1.000 Einwohner): Die Heimatbasis der “Blackwater Raiders” und ihres Bosses,
Baron Revilgaz, der den Laden quasi schmeißt.Ein kleiner, aber nicht zu unterschätzender Hafen
mit dem üblichen Piratenabschaum. Erzfeinde der Blutsegler.



Goblin Shops:
Goblin Shops findet man an den unmöglichsten Stellen in Azeroth, theoretisch überall.
Duskwood, mitten im Nirgendwo? – Kein Problem für einen Goblin! Geißelverseuchte Gebiete?
Wen interessiert’s, schließlich gibt es Wachpersonal. Außerdem findet sich schon Kundschaft, die auf der
Durchreise ist und ü̈ber den Ladentisch gezogen werden kann. Einige Shopbesitzer sind unabhängig,
wohingegen viele inzwischen der Venture Co. Angehören.



Zuletzt von Milór am So 03 Jul 2011, 19:35 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
avatar
Milór

Anzahl der Beiträge : 81
Anmeldedatum : 20.05.11
Ort : Dort wo du nicht bist

Nach oben Nach unten

Re: [Guide] Goblins - Grün,geizig, genial !

Beitrag  Milór am Sa 02 Jul 2011, 23:36

4.4 Neutrale Position vs. Armeen und Kriegsführung

Goblins, genauer gesagt die Handelsprinzen, unterhalten ganze Armeen.
Der eine oder andere fragt sich eventuell warum, wenn Goblins doch eine neutrale
Position vertreten (die meisten).Man muss sich folgendes vor Augen führen: Es gibt nur
einen Weg Handelsprinz zu werden und diese Position auch zu halten
– Man muss der fieseste, gerissenste und skrupelloseste Mistkerl sein, den die Goblingesellschaft
hervor- gebracht hat.
Und man benötigt eine große Armee, um seinen Willen auch durchzusetzen. Goblins betreiben
Handel in allen bekannten und weniger bekannten Gebieten Azeroths und müssen ihre Handelsschiffe,
Karawanen und Handelsstädte entsprechend schützen.
Vor allem das Leben im Südmeer ist alles andere als ein Zuckerschlecken und nicht jede
Spezies kommt mit den Goblins und ihrer neutralen Position klar.
Es ist keine große Überraschung, dass Goblins im Gefecht eine große Bandbreite an
technischen Kriegsgerätschaften benutzen. Trotz ihrer scheinbar chaotisch-unorganisierten
Natur sind Goblins ausgezeichnete Taktiker und wissen durchaus die Schlachtfelder zu dominieren.

(“Despite appearances, goblins maintain rigid procedures and formations for battle. They only look disorganized.
Goblins are intelligent, and they use their brains in battle. Confuse the enemy, and the enemy leaves blindspots.
Slip in between the cracks and break the forces open from the inside. Many battles during the Second
War were lost when Alliance forces underestimated goblin tactics.”)



__________

Lands of Mystery: The Roleplaying Game (World of Warcraft), Seite 25, 26; 29, etc. pp.
Lands of Conflict: The Roleplaying Game (World of Warcraft), Seite 56
Lands of Conflict: The Roleplaying Game (World of Warcraft), Seite 28f





4.5 Goblins vs. Gnome
Sowohl Goblins als auch Gnome sind Technikfreaks, jedoch haben beide Rassen
eine unter- schiedliche Auffassung, was Technik und ihre Verwendung betrifft.
Die andere Meinung wird hier nicht akzeptiert oder sogar ganz einfach als falsch
hingestellt, das heißt:
Goblins beschuldigen Gnome, Gnome beschuldigen Goblins, und beide Rassen versuchen in Form von
Erfindungen ihre Argumente zu unterstreichen.

Goblins waren einst die Erfinder schlechthin, sind es aber nicht mehr.
Ihre Erfindungen sind in erster Linie instabil, boshaft und auf Zerstörung aus.
Sie sind meistens spontan, haben oft andere Auswirkungen als geplant, unausgereift...
Kurz: Instabil und mit dem Hintergedanken gefertigt, möglichst viel Gold zu machen.
Gnome hingegen sind eher die genialen Erfinder, planen ihre Erfindungen genau,
machen akribische Vorarbeit in Form von ausgereiften Blaupausen, minimieren Fehlerquellen etc...

(„Both sides scoff at the other as taking the “wrong” attitude towards enginee- ring. Goblins laugh
at the way gnomes spend far more time and money on a project than theyll ever hope to recoup,
while the gnomes shake their heads at the way goblins are always blowing themselves and their
laboratories to pieces. Still, both sides have their advantages and disadvantages, so neither can be
said to be the right way to do things. Some tinkers choose to study the ways of gnomish or goblin
engineering in more detail, becoming specialists in that races way of thinking and designing technological items.”)


Goblins lachen über die Gnome, weil sie viel zu viel Zeit und vor allem Gold in ihre
Erfindungen stecken, Gold, das sie mit ihren Erfindungen nie wieder reinholen können.
Gnome schütteln nur den Kopf, wenn sich ein Gobliningenieur mal wieder in seinem Labor in die Luft gejagt hat,
weil sein Experiment “nicht den gewünschten Effekt erzielt hat”.
Genau diese Rivalitä̈t wird ganz offen auf der schimmernden Ebene zur Schau gestellt.
Auf der ehmaligen Illusionenrennbahn veranstalteten Goblins und Gnome Rennen mit den neuesten
Rennmaschinen, die beide Rassen zu bieten haben.
Nicht jeder Goblin verfolgt den Weg des Gobliningenieurs und nicht jeder Gnom den des Gnomingenieurs.
Ab und zu trifft man auch Gnome, die sich der Gobliningenieurskunst verschrieben haben und andersherum.


__________
Dark Factions: The Roleplaying Game (World of Warcraft), Seite 179
Alliance Player’s Guide: The Roleplaying Game (World of Warcraft), Seite 101
Alliance Player’s Guide: The Roleplaying Game (World of Warcraft), Seite 101


Zuletzt von Milór am So 03 Jul 2011, 19:37 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
avatar
Milór

Anzahl der Beiträge : 81
Anmeldedatum : 20.05.11
Ort : Dort wo du nicht bist

Nach oben Nach unten

Re: [Guide] Goblins - Grün,geizig, genial !

Beitrag  Milór am Sa 02 Jul 2011, 23:37



Zuletzt von Milór am Sa 22 Okt 2011, 12:53 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Milór

Anzahl der Beiträge : 81
Anmeldedatum : 20.05.11
Ort : Dort wo du nicht bist

Nach oben Nach unten

Re: [Guide] Goblins - Grün,geizig, genial !

Beitrag  Alex(ziria) am So 03 Jul 2011, 14:05

Ich glaube vier Platzhalter reichen erstmal.
Aber interessante Guid! Wirklich interessant, auch wenn ich diese Zeichen die dabei stehen nicht ganz verstehe.

Liebe Grüße
Alex
avatar
Alex(ziria)
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 28.10.10

http://todeswache-rp.forumieren.org

Nach oben Nach unten

Re: [Guide] Goblins - Grün,geizig, genial !

Beitrag  Milór am So 03 Jul 2011, 14:41

Zeichen ? *verwirrt*

Ich schreib das leider über nen mac und über eine andere Tastatur vielleicht seh ich ein paar Zeichen nicht die andere sehen

Wenn dan würd ich bitten das jemand für mich diese Zeichen entfernt... ich glaub das können nur Admis ?
avatar
Milór

Anzahl der Beiträge : 81
Anmeldedatum : 20.05.11
Ort : Dort wo du nicht bist

Nach oben Nach unten

Re: [Guide] Goblins - Grün,geizig, genial !

Beitrag  Alex(ziria) am So 03 Jul 2011, 16:02

Milór schrieb:3 Charakteristika
3.1 Aussehen

Körper  Der gewohnliche Goblin ist von eher schmächtig-drahtiger Statur, ungef ähr drei 
Fuß groß (Das sind ca. 91cm), und wiegt zwischen 30 und 50 Pfund. (Ca. 14kg bis 23kg).
Im Kapitel "Height and Weight" gibt es Tabellen fur Größe und Gewicht der Rassen

Erkenn ich nicht was es bedeutet
avatar
Alex(ziria)
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 28.10.10

http://todeswache-rp.forumieren.org

Nach oben Nach unten

Re: [Guide] Goblins - Grün,geizig, genial !

Beitrag  Milór am So 03 Jul 2011, 16:45

So ich benutz jetzt OpenOffice und korrigiere alles.


3 Charakteristika
3.1 Aussehen
soll Nummeriung sein

edit: uhm darf quetschen
avatar
Milór

Anzahl der Beiträge : 81
Anmeldedatum : 20.05.11
Ort : Dort wo du nicht bist

Nach oben Nach unten

Re: [Guide] Goblins - Grün,geizig, genial !

Beitrag  Saraxis am Di 05 Jul 2011, 17:46

Echt gut ^^ wäre cool wenn auch noch über die anderen Rassen so ein toller Guide geschrieben wird Smile
avatar
Saraxis

Anzahl der Beiträge : 113
Anmeldedatum : 22.11.10
Alter : 29

Nach oben Nach unten

Re: [Guide] Goblins - Grün,geizig, genial !

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten