Was ich an meinem Schurken im RP so liebe

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Was ich an meinem Schurken im RP so liebe

Beitrag  Gast am Do 11 Nov 2010, 00:56

Das ich mir immer wieder neue Ziele setze die das arme kleine Gnomenmädchen dann irgendwie erreichen muss. Sei es den 50. Schurken in der Gilde zu begrüßen, die Schänke zum laufen zu bringen und dabei die Gäste dazu zu bewegen unsere horenden Preise zu bezahlen und dann noch Trinkgeld zu geben oder uns die Gilde, die nicht wir gegründet haben, und den Nagel zu rei... ähm ...zu übernehmen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Was ich an meinem Schurken im RP so liebe

Beitrag  Selene am Do 11 Nov 2010, 17:35

Ja schurken sind im rp was feines aber zum leveln die reinste qual finde ich.
Ich spiel meinen dicken och gern im rp ihn kann man so herrlich gechillt rüber bringen ( vielleicht liegt das an den mojo)^
im rp sind schurken toll!
avatar
Selene

Anzahl der Beiträge : 342
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 31
Ort : Viersen/ Dülken

Charakter der Figur
Fraktion: Horde
Gilde: Haus Avan Seel
BattleTag: Mone#2474

Nach oben Nach unten

Re: Was ich an meinem Schurken im RP so liebe

Beitrag  Karischa am Fr 12 Nov 2010, 13:27

Joa Schurken sind im RP was feines, ich mit meiner Karischa spiele sie auch sehr gerne im RP, ich hab ihr schwächen und stärken gegeben die meistens die schurken haben. Stärke ist natürlich schnelligkeit und die wendigkeit. Jedoch hält sie nicht soviel aus hihi. Naja ich spiel sie als Leibwächterin was sehr gut zu einer Schurkin passt da ein Leibwächter wie ein Geist bei seiner Schutzperson bleiben muss und muss trozdem blitzschnell reagieren können.

Schurken sind einfach klasse im RP.. wenn man sie den richtig spielt und nicht nur auf "ich töte alles"^^

avatar
Karischa

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 10.11.10
Ort : Such doch

Nach oben Nach unten

Re: Was ich an meinem Schurken im RP so liebe

Beitrag  Gast am Fr 12 Nov 2010, 21:08

Nun da Sambi ja eine niedliche kleine Gnomin ist und völlig unschuldig aussieht, macht "drohen" wenig Sinn. Auch mit den Ängsten des Gegenüber zu spielen fällt schon schwer, so als "halbes Portiönschen". Da aber ihre erste "Grundlage" war, << Sie macht nichts was nicht in irgend einer Weise "Profit" macht >>, war für mich schon mal die Frage, wie stellt man das an, schliesslich passt obriges mit diesem Grundsatz schwer zusammen. Erpressung, Raub oder "Türsteher" fallen wohl aus ... *lacht

Da fiel mir ein Bericht über Dawson City ein, in dem nachgeforscht wurde wer am Goldrausch eigentlich verdient hat. Dabei kam heraus das es im Prinzip nur 3 Leute waren, der Bäcker, der Schmied und die Puffmutter, die die Kneipe führte. Nun "Puff" Mutter, kam für mich nicht in Frage, zum einen sind Zamis und Sambi ein Paar und ich glaube nicht das "Zuhälter" zur ersten Zeile und zum Spieler passt. Auch "Drohen", selbst von einem Gnomenherren, nicht wirklich ein/der Weg ist.
Zum anderen ist diese daraus folgende Art des RP nun wirklich nicht unser Ding!

Von daher blieben Bäcker und Schmied übrig. Wobei eine schmiedende Gnomenfrau mit Engelsgesicht die deutlich schlechtere Wahl gewesen wäre - also "Bäcker". Da sich Brot aber schlecht verkaufen lässt und eine RP-Kneipe für den Sinn unseres RP Konzeptes passte - Heranführen an das RP und nicht über fehlendes meckern- kam die "Puffmutter" wieder ins Spiel. Wirtin, genau das würde passen und sich so auch das "Dawson Projekt" in WoW gut umsetzen lassen.
Denn allen Dreien, die da wirklich reich bei geworden sind war eines gemeinsam, ihr Erfolgsrezept: Mining the Miners.
So war der Weg gefunden, ihren tiefsten Grundsatz auch im RP umzusetzen, Mining the Miners!

Und wie es so meine Art ist, langte das als "Vorgeschichte", der Rest von Sambis Charakter entwickelte sich wie, oben schon beschrieben, in dem ich "Ihr" neue Ziele setzte. Ein Haus, die Schänke (nicht schenke) profitabel zu bekommen, die Gilde zu "ninj.. ähm übernehmen", mehr Schurken als Magier in die Gilde zu bekommen, sie zur größten Schurkengilde weit und breit auszubauen und ... nein auch wenn es hier ein "Schurkenforum" ist, die noch offenen werde ich auch hier sicher nicht verraten. (s.h. Signatur)

So wuchs Sambi, wie alle meine Chars, in und durch das Spiel. Wie bei einem kleinen Kind das erst mal "leer" ist und durch seine Erfahrungen und das Erlebte geprägt wird. Ich liebe spontanes RP ...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Was ich an meinem Schurken im RP so liebe

Beitrag  Ilarion am Sa 13 Nov 2010, 20:39

Ich liebe meinen chaotischen Char einfach Wink Gerade dieses Unkonventionelle ist es, was für mich den Schurken ausmacht - ein Streuner halt.
avatar
Ilarion

Anzahl der Beiträge : 97
Anmeldedatum : 13.11.10
Ort : Silbermond, meistens, irgendwo

Nach oben Nach unten

Re: Was ich an meinem Schurken im RP so liebe

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten